Ainol Novo 7 Aurora: Android Tablet für 160 Euro

9. März 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Die Intel Bloghütte. Treffpunkt der Freaks und Interessierten auf der CeBIT. Natürlich auch der Blogger. Und dann kommt der Florian rein und hat ein süßes Tablet dabei. Kein iPad. Da ist man ja überrascht, denn Android-Tablets sieht man in freier Wildbahn eher weniger. Erstaunlicherweise ist Florians Ainol-Tablet sehr wertig verarbeitet (also dafür, dass es ca. 160 Ocken kostet) und wird von Haus aus mit Android Ice Cream Sandwich ausgeliefert. 1080p-Videowiedergabe? Jau, eben ausprobiert. Geiles Display.

Technische Daten?

  • Android 4.0.3
  • 1,2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB intern, um 32 per microSD-Karte erweiterbar
  • 7-Zoll 1024 x 600 IPS Panel
  • kapazitives Multi-Touch Display
  • 2 MP Frontkamera
  • USB Host Mode mit mitgeliefertem Host-Adapter
  • HDMI-Ausgang mit mitgeliefertem Kabel
  • 3700 mAh
  • separater Ladeanschluss (kein Kombistecker)
  • SD-Kartenslot
  • mitgelieferte Kopfhörer
Wer vielleicht bislang kein Tablet besaß, aber eines möchte – und das zu gutem Kurs: ruhig einmal anschauen, kommt der ganze Pearl-Quatsch nicht mit.

(via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17064 Artikel geschrieben.


35 Kommentare

Patrick 9. März 2012 um 16:36 Uhr

Schade das das Gerät noch mit einigen Qualitätsproblemen bezüglich des Touch Screen zu kämpfen hat.

Robo 9. März 2012 um 16:41 Uhr

Funktioniert Skype mit VIDEO? Das wäre ja genial!!!

selune 9. März 2012 um 16:56 Uhr

Nur gerade nirgendwo zu haben, entweder kann man nur “vorbestellen” oder auf ipadalternative.com steht ganz kryptisch:

THE AURORA IS CURRENTLY OUT OF PRODUCTION. Please do not ask us why, when it will be back in stock or if we have the 16GB model. We cant answer any of those questions.

Lars W. 9. März 2012 um 17:04 Uhr

Dass du Android-Tablets in der freien Wildbahn kaum siehst, wird Android ziemlich egal sein.

Liegt wahrscheinlich an deiner eingeschränkten Wahrnehmumg, da Prognosen davon ausgehen, dass Android auch bei Tablets in 2012 Q4 bzw. spätestens 2013 Q1 über 50% des Marktes der verkauften Geräte halten und damit nach den Smartphones in Zukunft auch dieses Segment beherrschen wird.

caschy 9. März 2012 um 17:05 Uhr

Ne, so schnell wird das nicht gehen.

andi 9. März 2012 um 17:09 Uhr

Wenn die jetzt noch GPS und 3G für ein paar “Ocken” mehr einbauen, wäre das echt eine Überlegung wert.

Haf 9. März 2012 um 17:11 Uhr

Klingt ja nach einer guten Alternative zum Kindle Fire, nette Ausstattung und günstiger Preis.
Was wird denn am Touch Screen kritisiert? Sind da andere Tablets besser oder wird da auf hohem Niveau gejammert? ;)

Noah Doersing 9. März 2012 um 17:12 Uhr

@Lars: Wen interessiert Marktanteil? Firmen interessiert Gewinnanteil, da führt Apple extrem, und Entwickler interessiert der potentielle Umsatz, und der ist bei Apple auch höher, da Android-Devices eher von weniger wohlhabenden Leuten oder Menschen, die wenig Geld für Software und Content ausgeben wollen, gekauft werden.

selune 9. März 2012 um 17:13 Uhr

Problem bei den China Tablets ist das sobald mal ein brauchbares bekannt wird es nirgendwo mehr erhältlich ist.

Das Aurora kann man überall nur vorbestellen – auf ipadalternative.com heißt es das Gerät sei out of production…

Florian 9. März 2012 um 17:21 Uhr

@Patrick,
diese Qualitätsprobleme die du ansprichst sind keine, in einer config ist ein scaling von 10 eingestellt gewesen. Fix umgestellt und alles ist schön :-)
Ansonsten stehe ich für Fragen gern zur Verfügung…

Jörg 9. März 2012 um 17:26 Uhr

Absolut Top kann ich nur sagen.

Das richtige für unterwegs. Bin eh ein Androidfan und da werde ich wohl zuschlagen.

Wer braucht da noch ein ipad 2.1 :-)

Viele Grüße

Jörg

Benny 9. März 2012 um 17:34 Uhr

@ Florian

Gibt es ein Forum in dem du über das Tablet ließt? Denn von dem Problem habe ich gehört, jedoch nichts von der Lösung. Ich hab mein Aurora vor 1 1/2 Wochen bestellt und es sollte nächste Woche da sein.

Ich habe gelesen das Ainol den Displayhersteller von Hitachi zu LG welchselt und deswegen erst in 3-4 Wochen wieder liefern kann.

Auf der Cebit waren ja auch einige chinesische Hersteller unterwegs. Unter anderem das Gadmei E8-3D. Der Herr am Stand sagte das es wohl 150$ kostet, was allerdings der Preis für Händler sein wird. Trotz der gerade mal 150$ war der 3D-Effekt super und meine Kumpels und ich waren total gehypt und hätten es am liebsten gleich mitgenommen.

Linda 9. März 2012 um 18:30 Uhr

Wau, das ist echt ein super Preis für ein Tablet. Mir sind die Apps eigentlich sehr egal, weil ich sowieso nur im Netz surfe, E-Mails lese und ein paar Sachen in den Kalender eintrage. Endlich gibt es ein gutes, günstiges Tablet auch für User wie mich.

Ein super Beitrag!

Ben 9. März 2012 um 21:05 Uhr

Klingt gut, würde ich vielleicht auch mal testen wollen.
Gibt’s einen empfehlenswerten Versender? Finde es irgendwie bei den “großen” nicht.
Bei Amazon gibts nur andere Ainol Tablets.

smogan 9. März 2012 um 22:35 Uhr

deutsche lieferanten?

bastani 9. März 2012 um 22:44 Uhr

Hoffentlich ist der so gut wie der aussieht.

dischue 9. März 2012 um 23:29 Uhr

@Lars W.:

Da Prognosen nur prognostiziert sind, kann man wohl noch nichts wahrnehmen. Jedenfalls bin ich z.B. nicht in der Lage, jetzt schon Tabletmassen auf den Strassen zu sehen, die erst in naher oder ferner Zukunft verkauft werden… ;-)

viel schöner wäre für mich aber, jetzt schon für die Zukunft prognostizierte Lottozahlen zu sehen. Am allerschönsten wäre es dann, wenn die Prognosen auch durch die Wirklichkeit bestätigt würden – und ich den Schein abgegeben habe… ;-)

tripeX 10. März 2012 um 01:21 Uhr

@Noah:

So nen Schwachsinn hab ich noch nie gehört. Gut, ich bin nen Eraly Adopter, weswegen ich gerne mal 600 Tacken für das neuste Flagschiff aus dem hause Samsung auf den Tisch knall, aber das nur “weniger” wohlhabende Menschen Android Devices kaufen? Eher umgekehrt ist der Trend zum Beispiel in den USA, wo ein iPhone als Ersatz für alles herhalten muss (MP3 Player, Kamera, Spielkonsole, Mailreader usw.) was ich glaube sogar hier bei Caschy mal vor nem jahr oder so gelesen habe.

Es gibt viele günstige Androids, sicher dat, aber das dann gleich so runterzuputzen? Sehr gewagt. Du ziehst dir damit nen ziemlich Zorn auf den Hals, weil es gibt genug wie mich, die Early Adopten und mehr als ein Androidgerät im Haus haben und ich bin sicher nicht “arm” oder “weniger wohlhabend”, ich steh nunmal auf Technik und habe kein iPhone, weil mich Apple anwiedert mit seiner starren Taktik nichts an der Oberfläche zu machen und den User zu bevormunden (Selbst mit nem Jailbreak hab ich noch lange nicht die Freiheiten wie ich mit Android hab, ich sag nur Custom Roms und Tasker ;) ).

Zurück zum Topic:

Kann bei Amazon nur das Paladin, das Elf und das Advanced II finden, nicht das Aurora. Wobei das Elf am ehesten dem oben gleicht vom Aussehen her. Technisch ist es fast dasselbe, bis auf kleine Abweichungen. :/

Zum Thema Prognosen:
Gott, wenn ich jedesmal auf irgend so eine Prognose gehört hätte, würde ich immer noch mit nem Symbian Gerät rumrennen oder Bada oder noch schlimmer. Lasst es einfach auf euch zukommen, erkennt selber die Trends durch geschicktes Überlegen und seht was da kommt, mach ich nicht anderst, und ich lag bisher nur selten falsch (Jaja, das mit dem Samsung Galasy 7500 damals, das war mein erster Android und dann noch son Rohrkrepierer, aber dann gleich aufs Milestone aufgesprungen und richtig Fahrt aufgenommen.)

Noah Doersing 10. März 2012 um 02:23 Uhr

@tripeX: Genau lesen: “eher von weniger wohlhabenden Leuten”. Nicht “nur “weniger” wohlhabende Menschen”. Der durchschnittliche Apple-Nutzer ist reicher als der durchschnittliche Android-Nutzer und gibt auch mehr Geld für Apps und anderen Content aus. Bei beiden Seiten gibt es Ausreißer nach oben und unten, das ist klar.

Stefan 10. März 2012 um 07:12 Uhr

Als deutsche Bezugsquelle kenne ich http://www.androidfiguren.de/e.....urora_8G-b

Mit eigenem Forum zu den Geräten http://www.ainol-forum.de/

Stefan 10. März 2012 um 07:16 Uhr

@ Noha

Auf welchen Daten fußt deine Aussage? Meine subjektive Beobachtung zeigt verdammt viele Kids mit Apple-(mobil)Produkte. Das drückt den Durchschnitt gewaltig ;-)

Christoph 10. März 2012 um 10:18 Uhr

Warum tun sich die günstige Tablets eigentlich mit vernünftigen Panels so schwer?
Apple hat nu die Auflösungsschraube kräftig angehoben. Da will einfach niemand mehr Tablets unter 1024×768.
Ausserdem wäre n GPS Chip fürn paar Euronen mehr auch ganz nett. Die Dinger kosten doch in der Herstellung quasi nichts.

Lars W. 10. März 2012 um 10:24 Uhr

Ich kann die Beobachtungen von Stefan nur bestätigen. Apple-Produkte werden mehrheitlich von Kindern, Frauen und technikfernen Personen verwendet (dahingehend scheint auch das Apple-Design ausgelegt zu sein), Android-Produkte eher von Männern bzw. Nerds.

Für die Prognose, dass Android spätestens in 2013 Q1 über 50% am Tablet-Markt hält, sind übrigens dieselben unfähigen Leute zuständig, die damals bereits dasselbe für den Smartphone-Markt richtig prognostiziert hatten. Lassen wir mal Google mit einem eigenen Tablet kommen, dann schauen wir nochmals in einem Jahr, wie es so ausschaut mit den Marktanteilen…

Noah Doersing 10. März 2012 um 12:18 Uhr

@Stefan: Kommt alle paar Wochen bis Monate mal auf den einschlägigen Techblogs – habe gerade mal gegooglet, hier zum Beispiel: http://news.cnet.com/8301-1785.....ich-girls/ – es gibt aber fundiertere Artikel.
Bezüglich der Kids: Deren Eltern kaufen ihnen (in vielen Fällen) halt die iPhones. :)

Stefan 10. März 2012 um 12:28 Uhr

@Noha
Richtig gefolgert: Appel bedient den Markt von Leuten die viel Geld anderer ausgeben :D während Android Menschen anspricht die ihr eigenes Geld ausgeben.
Bezüglich der Bereitschaft Geld für Apps auszugeben, glaube ich auch das die bei Appelusern höher ist. >90% der Apps die verkauft werden würde ich nie kaufen…die haben für mich keinen (mehr)Wert

tripeX 10. März 2012 um 16:19 Uhr

@Noah:

Trau keiner Statistik…….du weisst worauf ich hinaus will.

Diese Erhebungen sind echt toll, nur da ich selber schon solche Erhebungen gemacht habe und Freunde von mir immer noch machen weis ich wie da manipuliert wird (Gezieltes Aussuchen der Befragten anhand von äusserlichen Merkmalen, Altersgruppen, etc.).

Ich kenne ne Menge Menschen, die genug Geld haben sich alles zu kaufen an Gadgets was es gibt, und die auf Apple verzichten aus Prinzip. Ich selber bin auch eher ein Apple Verweigerer (Aber nur zum Teil), da ich gerne meine Freiheit habe was diverse Dinge angeht.

Meine Eltern wiederum kann man schon fast ins normale Apple User Bild einfügen: Erfolgreich, sportlich, dynamisch, unbedarft und interessiert an Technik, die einfach nur funktioniert, daher haben sie auch mehrere iMacs, MacBooks und MiniMacs laufen. Weil sie einfach funktionieren und meine Eltern eben keine ITler sind, sondern Büromenschen, die Email, Internet, bissl Musik und Office machen.

Ich wiederum gehöre in ne andere Schiene: Ich bin jung (^_^), wissenshungrig, Geek durch und durch. Bei mir arbeiten mehrere Windowsmaschinen, Linuxserver, diverse Androids, alles Mögliche an Spielkonsolen, 1 Billy© Regal voll Hardware, Kabel etc. samt Lötkolben, Dremel und Co (Die Beide schon ne Menge PC Hardware kennenlernen durften.). Ich baue gerne um, ich experimentiere, ich bringe Hardware an seine Grenzen wo ich kann. Ich modde gerne, bastel gerne an Gehäusen rum, hab mir erst die Tage das Cosmos II Gehäuse geholt (380 Tacken für nen PC Gehäuse ist viel, mein Dremel freut sich schon.) und spiele Gerade den enusten Siyah Kernel (Mit Ubuntu Basis) auf mein SGS2 und SGS1.

Leute wie mich, sucht man nie bei diesen Erhebungen raus, zumindest ist mir das noch nie passiert und wir haben bei uns ne Menge Befragungen/Erhebungen in der Stadt, dem Ableger der FH und der BA sei dank. Ich kenn auch einige der Leute dort und die sagen mir wie oben beschrieben was die für Vorgaben haben, da passe ich niemals rein. ;)

tripeX 10. März 2012 um 17:39 Uhr

Nachtrag:

@Noah:
Ich hab mir mal den von dir gelinkten Beitrag angesehen. Dir ist schon aufgefallen, das der Author einen leicht sarkastischen und humorvollen Unterton in seiner Schreibweise drin hat und auch andeutet, das man diese Graphik eher als Belustigung anschauen sollte und nicht als Realität. Vor allem der Seitenhieb: in the USA und ca. 15000 Leute nur befragt.

Das ist für mich ein indiz, das diese Studie auch nur wiedermal Bockmist ist. Genauso wie die berühmten ca. 1000 Leute Umfragen die dann bei ARD und ZDF als gegeben und unumstössliche Tatsache (Auch bei allen anderen Sendern) präsentiert werden.

Ich denke mal, in beiden Lagern hast die DAUs, die Geeks, die Techies, die Early Adopter, die Trendh***n und beide Systeme sind halt in einem Klassenkampf, den über kurz oder lang keiner von beiden gewinnen wird. Zu unterschiedliche die Ansätze, zu unterschiedlich das Publikum.

Apple muss halt aufpassen, einfach nur immer Hardware aufbohren hilft auf Dauer nicht viel, es muss in Sachen iOS endlich wirkliche Neuerungen gebe und nicht einfach nur kleine Kosmetik Updates oder Funktionen die andere Systeme schon lange haben (Die dann aber angepriesen und von Fanboys verteidigt werden wie die 10 Gebote, als wären sie gerade erst von Gott in Stein gemeisselt worden und gleich das Rad neu erfunden wurde.) – hier ist Android ein Stück weiter, siehe ICS, wobei auch hier viel Kosmetik hintersteckt, aber echtes Multitasking mit Side by Side Apps etc. schon existieren und weiter ausgebaut werden.

Und eben Anpassbarkeit an die eigenen Wünsche/Bedürfnisse, da ist Apple sowas wie das Politbüro: Gleichschaltung um jeden Preis, Individualismus ist unerwünscht. Da muss Apple auf Dauer nen Auge drauf haben.

Ich sehs ja in der eigenen Familie: Alle ausser mir iPhone, aber alle immer mehr unzufrieden mit iOS. Mein Dad sieht was bei mir alles machbar ist und wie einfach (Relativ betrachtet) und hat sich nun ein SGS2 bestellt, meine Mom wiederum bleibt auf iPhone, die is froh das SMSen, Telefonieren und WhatsApp nutzen kann und mehr brauch die nicht. Mein Onkel wechselt nun auch von iOS auf Android, er findet iOS zu eintäönig und ihm fehlen die Anpassungsmöglichkeiten auf den Homescreens wie er sie bei mir gesehen hat.

Wenn ich so drüber nachdenke, sind momentan ne Menge Leute in meinem Umfeld, die iPhones haben und davon weg wollen wegen den ganzen Restriktionen.

Peter 11. März 2012 um 00:25 Uhr

Größe passt, Akku passt, Anschlussmöglichkeiten passen, Speicherplatz passt, Preis passt. Schade, dass es das Teil wirklich nirgends mehr zu geben scheint. Das ist nämlich genau das, was ich für zu Hause gesucht habe! Als Allroundfernbedienung für den ganzen Hightechkram, der hier mittlerweile so rumsteht.

raul 11. März 2012 um 02:52 Uhr

ein 160euro tablet hat mittlerweile ips Display, und die Laptops, die weit über 1000euro kosten haben immer noch billiges Display. Wer kauft heutezutage noch solch Notebook?

flockheimer 11. März 2012 um 16:07 Uhr

Hab das Ainol novo7 elf daheim, nach 2 Wochen Lieferzeit war es dann auch bei mir. Kritik ist bei mir derart instabile Software, das ein Arbeiten derzeit schlicht unmöglich ist mit dem Tablet. Habe ICS 4.03 drauf geknallt, diverse Versionen aus verschiedensten Foren aber nix zu machen.
Mal stürzt es beim booten ab, mal in einer App oder im Standby. Bislang bin ich unzufrieden, arbeite gerade mit dem Verkäufer an einer Lösung des Problems. Ein Hardware-Defekt schließt dieser aus…. naja schauen wa mal (wie der Franz zu sagen pflegt ;)

Markus 14. März 2012 um 13:38 Uhr

Hallo Leute,

wollte mich mal an dieser Stelle recht herzlich bei Florian fürs Herzeigen auf der CEBIT bedanken und mich mal allen als eine Bezugsquelle von Ainol Tablets in Deutschland vorstellen.

Wir beziehen die Tablets direkt von Ainol. Die Lieferprobleme beim Aurora sind gerade extrem. Ainol hat vor einigen Tagen den Displayhersteller gewechselt und verbaut ab jetzt nur noch LG-Displays.

Die Geräte von Ainol sind im Preis/Leistungsverhältnis Top und ich kann die Geräte nur empfehlen. Ab 105€ ist für jeden was dabei.

Solltet Ihr eine Plattforum für den Wissensaustausch oder zum Plaudern über Ainol-Tablets suchen, empfehle ich Euch die Seite http://Ainol-Forum.de

Gruss und einen schönen Tag

Markus
AndroidFiguren.de der grösste Android Fanshop in Europa

@Admins …. wenn Euch dieser Post zu sehr Werbemässig belastet ist, dann einfach raus damit.

gast 20. März 2012 um 18:16 Uhr

Habe dieses Ainol Aurora am 29. Januar bestellt und dann bis 10. März gewartet bis ich die Bestellung gecancled habe.
Es wird den Gerüchten zufolge nicht mehr produziert. Laut Pandawill, einem Onlineshop, liegt das daran, dass der IPS-Bildschirm in schlechter Qualität von den Zulieferern kam und es außerdem Probleme mit dem Gehäuse gegeben hat, beim einpassen der Innereien. Also: bei Ainol aufpassen, mit denen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Oder sehr sehr viel Geduld mitbringen.
Edit: Ahja, laut dem Vorposter wohl doch noch, wie schön.


2 Trackback(s)

14. März 2012
CeBIT – Tablet-PCs mit Windows oder Android | expertinnen-web.de
19. März 2012
Mein kleiner Chinese | Rabenchaos

Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.