Adobe: aus Flash Professional wird Animate CC – Fokus auf HTML5

1. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_animateccFlash ist ein Dateiformat, das nie so richtig gewollt, aber auch nie so richtig verzichtbar war. Über Flash wurden Videos im Netz realisiert, aber auch Browser Games setzten Anfangs gerne auf das Format. Inhalte konnten unter anderem mit Flash Professional von Adobe erstellt werden, damit ist 2016 jedoch Schluss. Denn auch Adobe erkennt den Wandel hin zu HTML5, immerhin werden bereits heute ein Drittel aller in Flash Professional erstellten Werke in HTML5 ausgegeben. Aus diesem Grund hat man das Tool von Grund auf neu entwickelt. Flash wird zwar weiterhin unterstützt, HTML5 gehört aber auch bei Adobe die Zukunft. Deshalb wird aus Flash Professional nun Animate CC, um diesen Übergang zu unterstreichen. Welche Funktionen Animate CC unterstützen wird, erfahrt Ihr in eingebundenem Video, alternativ könnt Ihr sie direkt bei Adobe nachlesen. Animate CC wird von Adobe Anfang 2016 veröffentlicht.

animatecc


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8212 Artikel geschrieben.