Adblock Plus für Android jetzt mit Auto-Update außerhalb des Play Stores

19. März 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Vor wenigen Tagen hat Google alle Werbeblocker aus dem Play Store verbannt, folglich erhaltet ihr auch keine Updates für die App mehr über Google Play, wie z.B. die heute erschienene Version 1.1. Die Entwickler bei Adblock Plus weisen in ihrem Blogpost darauf hin, dass ihr die aktuelle Version auch bei einer bereits installierten App aus dem Play Store manuell installieren solltet, da ab sofort ein eigener, automatischer Update-Mechanismus eingebaut ist.

Mit der neuen Version hält zudem das Holo-Design Einzug und das, bei vielen als störend empfundene, Icon in der Benachrichtigungsleiste kann nun durch ein unsichtbares Bild getauscht werden. Außerdem gibt es die üblichen Bug-Fixes und einen neuen Hilfe-Dialog, der die teilweise notwendigen Proxy-Einstellungen erklärt. Solltet ihr die App also nutzen, müsst ihr für neue Funktionen auf die angebotene APK umsteigen. Ich für meinen Teil komme mobil völlig ohne irgendwelche Werbeblocker aus.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


6 Kommentare

rallimann 19. März 2013 um 22:00 Uhr

Super, vielen Dank, Adblocker ist Pflicht

André Fiebig 19. März 2013 um 22:09 Uhr

Ist ja auch irgendwie natürlich, dass du keine Werbeblocker magst ;-). Du musst ja auch von deiner Arbeit leben …

Kabeljau Inferno 19. März 2013 um 22:29 Uhr

Ich habe die letzten drei Monate für rund 150 Euro Apps gekauft, sowie In-App Käufe getätigt. Anfänglich waren essential tools, die ich häufig und gerne einsetze. Und hinterher auch mal Dinge, die ich nützlich fand, aber nicht unbedingt gekauft benötigte. War also wohl zuletzt eher eine Kauflust. Unter’m Strich handhabe ich es also mit Android wie auch unter Windows: wenn es mir lohnenswert und gut erscheint, und häufig genutzt wird, wird es auch gekauft.

Nichtsdestotrotz mag ich absolut gar nicht auf AdAway verzichten, da mich manchmal die zeitweise schon recht aufdringe Werbung mancher App durchaus nerven kann. Auch greife ich hier und da mal zu einer gecrackten App. Einfach nur allein deswegen, um unbeschwert etwas länger und ausgiebiger testen zu können, ehe ich zB rund 10 Euro für eine App wie VoicePro investiere.

AdBlock ist auch meinem Windows sehr gemocht. Aber seit AdAway hielt es sich nicht länger als einen Tag auf meinen Android Geräten auf.

Mustermann 20. März 2013 um 14:04 Uhr

Danke für den guten Tipp! Ich finde Adblock Plus ist ein klasse Tool. Es verhindert zumindest, dass man versehentlich ein Werbebanner anklickt – mit vielleicht unabsehbaren Folgen.

Max 20. März 2013 um 15:52 Uhr

Also mobil finde ich braucht man das eigentlich nicht wirklich, denke bis die Werbeanzeigenabieter das optimiert haben für mobile Endgeräte dauert es noch ein Weilchen.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.