Adblock Plus: Adblocker für iOS 9 veröffentlicht

30. September 2015 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von:

artikel_adblockplusAd- oder Contentblocker, die Eyeo GmbH hat viel dazu beigetragen, dass die eigentlich recht nützlichen Browsererweiterungen mittlerweile einen schlechten Ruf haben, zumindest bei den Menschen, die sie nicht nutzen. Für Nutzer natürlich sehr geil, Adblocker installieren und nie wieder mit blinkender Werbung auf Webseiten konfrontiert werden. Es sei denn der Werber steht zufällig (nach Zahlung eines nicht näher bekannten Betrags an die Eyeo GmbH natürlich) auf der Whitelist, die bei Adblock Plus automatisch aktiviert ist. An diesem Geschäftsmodell bereichern sich die falschen Leute, die sich dann gerne als Retter der Internet-Werbebranche zeigen.

Ich habe es bereits in mehreren Artikeln zu Adblockern gesagt und ich wurde jedes Mal von Nutzern eines Adblockers missverstanden. Dennoch versuche ich es auch heute wieder. Ich spreche dabei nicht für Caschys Blog, sondern aus meiner ganz persönlichen Sicht. Nutzt ruhig einen Adblocker, wenn ihr meint, das Netz wäre anders unerträglich. Aber erwartet dann bitte nicht, dass Ihr auch noch als faire Nutzer betrachtet werdet, das seid ihr bei einer manipulierten Auslieferung einer Webseite nämlich nicht. Soll jeder machen, wie er es für richtig hält, ich greife da niemanden an. Es gibt ja auch Menschen, die nicht für Filme oder Musik bezahlen, die greife ich auch nicht an. Es muss jeder selbst wissen und solange man es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, super.

abp_ios

Zurück zu AdBlock Plus, dem Quasi-Standard unter den Adblockern. Nachdem das Unternehmen bereits vor dem Start von iOS 9 einen Adblock Browser veröffentlicht hat, folgt nun der entsprechende Adblocker, der als Safari Extension verfügbar ist. Auch wenn es in der Pressemitteilung heißt, dass Adblock Plus der erste kostenlose Adblocker ist, stimmt dies natürlich nicht. F-Secure war hier einen Ticken schneller, aber auch das ist irgendwie bezeichnend für die Eyeo GmbH.

Adblock Plus steht ab sofort kostenlos für iOS zur Verfügung. Empfehlung? Gibt es von mir nicht. Ich bin sogar der Meinung, dass Ihr mit einem Adblocker wie dem von F-Secure, fairer unterwegs seid. Letzterer bietet keine Whitelist, Ihr behandelt also alle aufgesuchten Seiten gleich. Adblock Plus kommt mit Whitelist-Feature und natürlich auch mit der gegen Bezahlung durchgelassenen Werbung.

Adblock Plus verweist natürlich auf die Vorteile wie das Blockieren von Malware und eine bessere Privatsphäre. Ganz ehrlich, Malware über Safari unter iOS einfangen? Ich glaube die Jailbreak-Community würde sich freuen, wenn dies so einfach möglich wäre. Akkulaufzeit und gespartes Datenvolumen kann ich als Argument hingegen akzeptieren, auch wenn es bisher ja anscheinend auch ohne Contentblocker ging.

Weder kann, noch will ich Euch vorschreiben, welchen Adblocker Ihr nutzten sollt, falls Ihr denn einen benötigt. Aber ich kann Euch empfehlen, auf einen anderen als Adblock Plus zu setzen, die ebenfalls kostenlose Alternative heißt F-Secure Adblocker, kostenpflichtige Alternativen findet Ihr ebenfalls im App Store, wobei man hier schon wieder aufpassen muss, ob nicht auch die Eyeo GmbH ihre Finger im Spiel hat.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.