AdBlock für Opera

16. April 2010 Kategorie: Apple, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Opera ist wirklich ein toller Browser, keine Frage. Allerdings würde mir das Erweiterungssystem wie bei Firefox und Chrome fehlen. Auch mussten Benutzer von Opera bisher immer den URLFilter nutzen, um Werbung zu blocken. Diese musste man bisher immer von Hand pflegen.Nun gibt es ein kleines Zusatztool, das die mühselige Arbeit erleichtert.

Opera URLFilter Downloader ist ein kleines Programm, welches eure bevorzugte URLFilter.ini herunterlädt, eure lokale Liste aber nicht überschreibt, sondern ergänzt. Läuft überall, wo Java zuhause ist – also Windows, Mac OSX und Linux.Was sagen die Opera-Nutzer: nimmt das Tool euch Arbeit ab?

Danke an Detlef für die Info per E-Mail!

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15509 Artikel geschrieben.


27 Kommentare

Horst Scheuer 16. April 2010 um 10:16 Uhr

neben deinem URLFilter Downloader gibt es noch den Adblock Configurator

Bjoern 16. April 2010 um 10:25 Uhr

Tja jetzt soll mal einer sagen Opera sei nicht so anpassbar wie FF ;-)
Danke für den Tipp !

Manni-B 16. April 2010 um 10:34 Uhr

Danke für den Tipp.

Bisher habe ich mir die immer manuell heruntergeladen und angepasst.

nixdagibts 16. April 2010 um 10:45 Uhr

Der eine braucht Java, der andere ist unflexibel bei der Quelle der Liste und dem Pfad zur urlfilter.ini, welchen er bei portablen Opera-Varianten nicht in der Registry findet.

Yeuxar 16. April 2010 um 10:50 Uhr

Bisher wurde bei mir die Fanboy-Liste automatisch heruntergeladen und in den Opera-Ordner geschoben. Damit lassen sich allerdings keine eigenen Einstellungen der Inhaltsblockierung nutzen. Ich werd also das Tool mal ausprobieren, danke für den Tipp!

5uschi 16. April 2010 um 11:03 Uhr

Klingt interessant. Bin bisher auch so super klar gekommen, werde es aber sicher mal probieren.
Danke

Philipp 16. April 2010 um 11:27 Uhr

Klingt gut. Im Moment nutz ich den Werbeblocker von Kaspersky.
Werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Detlef 16. April 2010 um 11:58 Uhr

Im allseits gefürchteten Opera-Info Forum gibts eine lebhafte Diskussion mit dem Entwickler über das Tool.
http://opera-info.de/forum/thread.php?threadid=23685&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=1

JürgenHugo 16. April 2010 um 12:43 Uhr

@Detlef:

Fürchten tu ich das Opera-Forum nich – da macht nur einer mit, mit dem ich privat kein Bier trinken würde. Selbst dann nicht, wenn ers bezahlt… :mrgreen:

Und solange dieser liebe Mensch da aktiv ist, geh ich da einfach nicht hin. Soo einfach ist das. :-P Zum “fürchten” – da müssen schon andere kommen…

Im übrigen benutze ich die urlfilter.ini, die mir der Horst Scheuer mal empfohlen hat.

http://www.urlfilter.de/

Ich pass da auch nix extra an, weil ich ja mit Opera nur als Drittbrowser unterwegs bin. Und dann oft/meist auf seriösen Seiten (z.B. Wikipedia) oder solchen mit schöngeistigem Inhalt. :-P

Probiert hab ich die Filterliste aber schon, sie ist ganz gut. An Adblock plus kommt se allerdings nich ran. Mit dessen Hilfe werde ich jetzt mal die Werbung hier unten entfernen. So – schon weg.

Zur Beruhigung für den Herrn Blogchef: ich hab die schon öfters gesehen – selbst wenn ich die nich blocken könnte, hätt ich mir da nix gekauft. :-P

Pflichtfeld 16. April 2010 um 13:45 Uhr

Joo, das Opera Forum mit den völlig unfähigen Moderatoren die alles löschen, sperren und zensieren, was nicht bei Drei auf den Bäumen ist. Einerseits ein informatives Forum, dann aber leider ein schlechtes Forum dank der völlig fehlbesetzten Moderatoren. Schade eigentlich!

JürgenHugo 16. April 2010 um 14:19 Uhr

Der eine von den “fehlbesetzten” scheint den gut zu kennen, der das Opera-Forum sponsort…Tja – “sach” ich da mal… :mrgreen:

Bevor ich DA wieder hingeh, da würd ich mir meine Infos über Opera lieber in der Bild-Zeitung anlesen! In sowas bin ich ungeheuer stur und nachtragend.

PS: dieser bewußte “Lieblingsfeind” von mir kennt übrigens meine Meinung über ihn (hab ich hier auch schon mal erwähnt). Die hab ich ihm schön per E-Mail mitgeteilt – ich bin recht deutlich geworden. An einer Antwort hab ich gemerkt, das ers gelesen hat…

Ich hab unter die E-Mail allerdings nicht “JürgenHugo” hingeschrieben – schon meinen Klarnamen. Mit Adresse und Telefon. Damit er nicht denkt, ich habs nötig, ihn anonym auszuschimpfen. :mrgreen:

stardust 16. April 2010 um 14:51 Uhr

ich hab Opera wieder in die Tonne getreten. Hat auf meinen PCs zu dauernder Festplattenaktivität geführt, selbst wenn nichts gemacht wurde.

Besonders nervig bei einem geräuschlosen Notebook, wenn die Festplatte im Sekundentakt klickt.

Chrome und Firefox sind halt doch die einzigen ernstzunehmenden Browser.

Markus Arena4You 16. April 2010 um 15:59 Uhr

Der Adblocker – ein Schreck für alle Webmaster ;)

leosmutter 16. April 2010 um 17:30 Uhr

Ich habe zwar Windows, aber bei mir ist definitiv kein JAVA zuhause. Zur Not wird die ini eben schnell per Hand/Maus/Totalcommander kopiert und fertig…

Adam von sparideen.eu 16. April 2010 um 23:52 Uhr

Da ich ab und an auf Opera ausweiche, bin ich dir für den guten Tipp dankbar.

Schönes Wochenende!

webharvey 17. April 2010 um 13:53 Uhr

Jau, klappt gut. Und da man ja auch “Alternative” Quellen angeben kann, habe ich die von Adblock Plus aus dem FF dort angegeben und geladen (für D)

https://easylist-downloads.adblockplus.org/ares+easylist.txt

geht ziemlich super ;) Der nicht so doller Webefilter war für mich ein Grund gegen Opera, wobei ich den Rest schon ziemlich gut finde, gerade das man viel von der Website sieht und wenig vom Browser ;)

Alexs 17. April 2010 um 20:32 Uhr

@webharvey

Deine erwähnte Liste ist aber nur bedingt geeignet für Opera, du könntest aber folgende URL nehmen:

http://urlfilterdownloader.urlfilter.de

Der Seitenbetreiber war so nett und hat auf Nachfrage eine eigene Subdomain dafür erstellt.

JürgenHugo 17. April 2010 um 20:43 Uhr

@Alexs:

Die Liste nehm ich auch, ich lad sie einfach manuell jeden Monat runter. Das geht auch ohne Tool. :-P

Alexs 17. April 2010 um 20:59 Uhr

Natürlich geht es ohne Tool (ich brauche übrigens überhaupt keine externe Liste), aber anscheinend sehnen sich einige User nach so etwas. :)

JürgenHugo 17. April 2010 um 21:32 Uhr

Na, die Liste brauch ich schon, Alexs – das “zu Fuß” zu machen, wär mir viel zu aufwendig. Wenn ichs denn überhaupt könnte, grins. :mrgreen:

Alexs 17. April 2010 um 21:40 Uhr

Tja das unterscheidet uns zwischen alten Operanern. die noch die urlfilter.ini per Hand erweitern mussten und den neuen, die eine GUI dafür haben.

Meine Liste besteht aktuell aus sagenhaften 30 Filtereinträgen. :D

Amrasz 18. April 2010 um 11:05 Uhr

Seitdem mir mein Vater jedes Jahr Kaspersky Internet Security schenkt, hab ich schon lange keine Werbung mehr bei Opera. Das ist für mich die einfachste und bequemste Lösung.

Guy de Lusignan 28. April 2010 um 21:30 Uhr

Schönes Tool – danke! Seht euch auch mal Proxomitron an:

http://www.buerschgens.de/Prox/

Ein geniales Tool, dass universell und Browserneutral einsetzbar ist (als Proxy). Ich schalte Proxomitron generell vor. Falls es (Kompatibilitäts)probleme mit einem Browserinternen Filter geben sollte, kann Proxomitron mit einem Klick per Bypass umgangen werden (die Proxykonfiguration des Browsers bzw. des Systems muss also nicht geändert oder geswitcht werden).

HowToDo 30. Oktober 2010 um 17:30 Uhr

Smarter Fund aus dem englischen Opera-Blog:
Manuelles On-Demand Blocker Script -> funktioniert wunderbar einfach per Rechtklickmenü bzw. Maus bzw. Button =)

AdBlock for Opera – analogue of «Adblock Plus: Element Hiding Helper»
http://my.opera.com/Lex1/blog/adblock-for-opera-analogue-of-adblock-plus-element-hiding-helper?startidx=50
adblock_setup.zip (130Kb)
http://ruzanow.ru/opera/adblock_setup.zip


2 Trackback(s)

26. April 2010
Opera 10.52 erschienen
31. Mai 2010
Opera 10.60 Alpha 1 veröffentlicht

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.