Acer möchte sich mehr von Windows lösen, sieht Zukunft in Chromebooks

8. August 2013 Kategorie: Android, Google, Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Acer möchte so schnell wie möglich in das Geschäft mit Android-Geräten und Chromebooks einsteigen, bzw. dieses weiter ausbauen. Die global sinkende Nachfrage nach Laptops hat das Unternehmen hart getroffen. 2014 soll bereits 30% des Gesamtumsatzes bei Acer aus Produkten stammen, die Smartphone, Tablet oder Chromebook sind. Bis zum Ende des Jahres rechnet man bei Acer mit einem Anteil von 10% – 12%.

acer_logo

Die aktuellen Chromebooks von Acer machten 3% der Auslieferungen im zweiten Quartal aus. In Chromebooks scheint Acer jedoch eine große Zukunft zu sehen. Wenn jedoch bereits 2014 ein Drittel der Umsätze aus Nicht-Windows-Geräten stammen soll, könnte Acer langsam einmal beginnen uns neue Smartphones, Tablets und Chromebooks zu präsentieren.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch unser HONOR-ADVERTORIAL an, welches auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: 

***Das könnte dich auch interessieren***

Quelle: WSJ |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram.

Sascha hat bereits 5098 Artikel geschrieben.