Acer Liquid Jade Primo und Iconia One 8: Neue Smartphones und Tablets

4. Januar 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: André Westphal

artikel_acerAcer zeigt auf der CES 2016 zahlreiche neue Produkte: Darunter sind auch die beiden mobilen Endgeräte Liquid Jade Primo und Iconia One 8. Bei ersterem handelt es sich um ein Smartphone mit 5,5 Zoll Diagonale und dem noch recht frischen Windows 10 Mobile als Betriebssystem. Dadurch ist das Smartphone dann auch für den Einsatz mit Continuum geeignet. Das erlaubt das Liquid Jade Primo mit passendem Dock an Monitore, Tastaturen und Mäuse anzuschließen und es als PC-Ersatz zu verwenden.

Das AMOLED-Display des Acer Liquid Jade Primo löst auf 5,5 Zoll Diagonale mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf. Im Inneren verbirgt sich der Qualcomm Snapdragon 808, welcher unter anderem auch das LG G4 befeuert. Dem SoC stehen 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz zur Seite. Als weitere Merkmale des Smartphones nennt Acer eine Hauptkamera mit 21 Megapixeln und Dual-LED-Blitz sowie eine Webcam mit 8 Megapixeln. Dazu gesellen sich die üblichen Schnittstellen wie LTE Cat-6, Wi-Fi 802.11 ac und Co. Ob man den internen Speicherplatz auch via microSD-Karte erweitern kann, lässt Acer aktuell in seiner Mitteilung offen.

acer liquid jade primo

In Europa soll das Smartphone Acer Liquid Jade Primo ab Februar erhältlich sein und 569 Euro kosten. Es folgt das Tablet Iconia One 8 (B1-850) mit 8 Zoll Diagonale und 1280 x 800 Bildpunkten. Hier kommt Android 5.1 als Betriebssystem zum Einsatz. Im Inneren verbergen sich ein Quad-Core von MediaTek (MT8163), 1 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz. Letzterer kann via microSD um bis zu 128 GByte erweitert werden. Was die Kameras betrifft, so setzt Acer auf eine Hauptkamera mit 5 und eine Webcam mit 2 Megapixeln.

acer iconia 8

Auf dem Acer Iconia One 8 ist das „Kids Center“ vorinstalliert. Die App schränkt die abrufbaren Inhalte für Kinder ein und passt auch die Benutzeroberfläche an. Eltern können nachträglich zahlreiche Feineinstellungen vornehmen und z. B. auch tägliche Nutzungslimits setzen. Im Handel erscheint das Tablet Acer Iconia One 8 (B1-850) in Europa noch in diesem Monat und wird 129 Euro kosten.

Während der Preis für ein Einstiegstablet mir sehr fair erscheint, wirkt das Acer Liquid Jade Primo auf mich persönlich etwas zu teuer. Gerade, wenn man bedenkt, dass man beispielsweise ein technisch vergleichbares LG G4 bereits ab ca. 440 Euro erhält.



Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1055 Artikel geschrieben.

3 Kommentare

NickS 4. Januar 2016 um 20:30 Uhr

Jawoll, 569€ für ein Acer. Ich kann wohl herzhaft lachen. Zwar auf dem Papier ganz nett, aber das kurze Rendezvous mit einen Liquid Jade hat mich von Acer geheilt. Ein Blender vor dem Herren. Außen hui, innen pfui. Den schlechtesten Ohrhörer und Lautsprecher, den ich je in einem Telefon hatte. Wie Spielzeug. Kann jeder gern die Rezensionen bei Amazon nachlesen. NIE WIEDER.

Icancompute 4. Januar 2016 um 23:28 Uhr

Einstiegstablet hin oder her.
1 GB RAM ist und bleibt einfach zu wenig.
Außerdem: Wenn ich bei Acer von den Laptops und TFTs auf die Geräte hier schließen soll, dann taugt das – zu welchem Preis auch immer – nur sehr bedingt was.

Johnboy 5. Januar 2016 um 09:17 Uhr

Und immer wieder, immer wieder diese völlig austauschbaren Tablets mit Billigquadcore und 1 GB Ram. Wieviel wollen die davon noch auf den Markt werfen. Seit 2 Jahren nichts neues. Jeder Hersteller dürfte mittlerweile massenhaft dieser Teile in seinem Portfolio haben. Und sich dann wundern warum der Tabletverkauf auf dem Rückzug ist.


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.