Abmahnsicher Bilder verbloggen dank Amazon?

5. Januar 2009 Kategorie: Internet, Privates, WordPress, geschrieben von:

Kleiner Gedankengang der mir eben kam, nachdem ich über das Amazon Partnernet etwas bestellt hatte. Wer das Partnernet nicht kennt: man verlinkt zum Beispiel einen Artikel mit oder ohne Bild – und bekommt im Falle eines Kaufes eine Provision. Da ich vorhin etwas kaufte sagte ich zu einem Freund, dass er mir mal einen Link generieren solle – schließlich hätte er dann auch was davon. Ich beglücke damit also nicht nur Amazon durch meinen Kauf – sondern auch meinen Kollegen durch die Provision. Danach habe ich mir das Partnernet angeschaut, weil eben dieser Freund auch etwas kaufte – und mir nun was Gutes tun wollte. Soviel zur Vorgeschichte.

Buffalo Technology External Storage Drivestation Duo SATA 1TB USB 2.0

 

Ich habe mich also für das Partnernet angemeldet und wollte einen Link generieren. Wie ihr am obigen Screen seht, darf ich nun dieses Foto auf meinen Server laden und zum Beispiel in einem Blogbeitrag nutzen. Natürlich muss ich auch den Backlink auf Amazon setzen (nach §4 der Amazon Bedingungen – danke Christian für die Info!).

Ist ja eigentlich ein El Dorado für Blogger – man bloggt eben das, was man eh schreiben wollte – verziert dieses mit einer professionellen Grafik (die man auf das Produkt verlinkt) – und wenn jemand kauft bekommt man zusätzlich Provision.

Oder habe ich da etwas übersehen und nicht verstanden?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.