Ab September in Deutschland: Google TV als Box für 199 Euro und Googles Probleme

25. Juni 2012 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von:

Was haben mich die letzten Wochen im Netz mal wieder gelehrt? Die Schlacht um Multimedia und die Gunst des Kunden ist in vollem Gange. Apple verkauft Spiele, Bücher, Musik, Filme & Co und auch Amazon rüstet die eigene Cloud mit Speichermöglichkeiten, Playern und Co aus. Auch Amazon ist mit Musik, Buch & Co dabei. Und Google?

Die haben irgendwie arge Probleme, ihre Dienste in Deutschland an den Start und damit an den Mann zu bringen. Mit Ach und Krach hat man hierzulande Google Books gestartet und Google Music ist immer noch nicht direkt möglich (Google Music in Deutschland nutzen). Mal davon ab, dass ich persönlich Google Music immer noch für sehr unrund halte. Aber egal, übermorgen startet die Google i/o und ich hoffe einmal, dass uns da nicht nur Android 4.1 Jelly Bean neben dem ASUS Nexus Tablet vorgestellt wird, sondern dass man auch Worte zur Zukunft der Dienste in Nicht-USA verliert.

Wäre ja auch mal ein spannendes Thema. Sollte da Google weiterhin nicht aus dem Quark kommen, so prophezeie ich Amazon und auch Apple weiterhin blühende Einnahmen im Multimedia-Bereich und Google ein weiter entgleitendes Geschäftsfeld: Android-Apps wird Amazon auch bequem verkaufen und diese kann man unter Umständen sogar vorab und ohne Kauf auch ausprobieren. Das Kindle Fire, das günstige Einsteiger-Tablet? Auch der Beweis, dass Google Probleme hat. Aber eigentlich wollte ich da gar nicht drauf hinaus, sondern auf Sonys erste Google TV Box, die im September hier starten wird.

Bereits im Jahr 2010 hat Sony gemeinsam mit Google die ersten Produkte auf den Markt gebracht, die Internet und Fernsehen auf neue Art zusammen bringen sollten – man ist nicht erfolgreich gewesen. Ab September 2012 kommt Google TV mit dem Internet Player NSZ-GS7 von Sony erstmals nach Deutschland. Ab Juli 2012 wird der Internet Player in Großbritannien auf den Markt kommen. Canada, Australien, Frankreich, Deutschland, die Niederlande, Brasilien und Mexiko folgen.

Im November 2012 kommt zum Internet Player ein Blu-ray Player mit voller Google TV Funktionalität hinzu: NSZ-P9. Der NSZ-GS7 kostet 199 Euro, die Blu-ray-Variante schlägt mit 299 Euro zu Buche. Zur Ausstattung gehört keine gewöhnliche Fernbedienung, sondern ein Controller, der speziell für die Nutzung von TV und Internet entwickelt wurde. Auf der einen Seite befindet sich ein Touchpad, mit dem sich der Mauszeiger komfortabel steuern lässt.

Wer keine zusätzliche Fernbedienung nutzen möchte, vertraut auf die kostenlose App „Media Remote“, die Android und iOS Smartphones sowie Tablets nach dem Download in einen intelligenten Informationsverteiler verwandelt. Als Browser kommt Chrome zum Einsatz.

Tja, wie eingangs erwähnt: ich hoffe mal, dass sich hier alles ein wenig entspannt, dass wir alle Dienste, nicht nur die von Google, auch bequem in Deutschland nutzen können. Am Wunsch des Kunden wird hier ja ganz gerne mal vorbei gedacht. Und, was meint ihr? Wohin führt der Weg der Dienste? Sind wir auch bald mit dem Schlaraffenland der Auswahl gesegnet – ohne GeoIP-Gedöns? Und was erwartet ihr euch von Google TV? Apps am TV nutzen? Das wäre der Sinn – aber macht man es auch?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.