Ab heute neue Roaming-Kosten in der Europäischen Union

1. Juli 2013 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Montag, der 1. Juli 2013. Seit heute ist Kroatien Mitglied Nummer 28 in der Europäischen Union.  Doch nicht nur dies ist eine Neuigkeit, sondern auch die Tatsache, dass in der EU die neuen Roaming-Gebühren gelten. So kostet derzeit 1 MB maximal 45 Cent, 2012 waren es noch ganze 70 Cent.

Roaming EU

Dies bedeutet, dass der geneigte Surfer im Ausland für schlappe 100 MB immer noch 45 Euro zusätzlich zahlt. Wer also im Urlaub ist und viele Urlaubsbilder verschickt, der sollte sich nicht auf die Roaming-Grenze verlassen, sondern vielleicht auch einmal schauen, ob sein in Deutschland ansässiger Provider Ausland-Specials anbietet.

Alternativ kann man bei längeren Auslandsaufenthalten natürlich auch schauen, ob es lokale Anbieter gibt, die für schmales Geld Datenpakete anbieten. O2 bietet zum Beispiel so etwas an: Das Smartphone Day Pack Eu kostet 1,99 Euro pro Tag und beinhaltet 25 MB. Wer an einem Tag mehr braucht, kann beliebig viele der Packs nachbuchen. Wer einen O2 Blue all in L oder XL Tarif hat, kann 7 bzw. 14 Tage kostenlos im EU-Ausland surfen.

Auch die Telekom passt ihre Roaming-Preise an und verschenkt in einem Aktionszeitraum vom 1. Juli bis 30. September sogar einen Travel & Surf Wochenpass im Wert von 14,95 Euro an Vetragskunden. Der Tageszugang Travel & Surf Daypass M enthält 50 MB und kostet ab 1. Juli nur noch 2,95 Euro. Wie bei O2 auch, kann dieser beliebig oft nachgebucht werden.

Neben den Preisen für die Datenübertragung ist auch das Entgelt beim Empfangen oder Senden von Sprachanrufen gesenkt worden. Eingehende Anrufe kosten maximal 7 Cent, während ausgehende Anrufe maximal 24 Cent kosten. Auch SMS ist etwas günstiger geworden, hier zahlt man innerhalb der Europäischen Union 8 Cent. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Angaben, die keine Steuern beinhalten.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: Neelie Kroes |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16850 Artikel geschrieben.


29 Kommentare

Mike 1. Juli 2013 um 09:36 Uhr

Die 45 Euro für 100MB sind aber noch ohne Steuern!!

Craig Morris (@PPchef) 1. Juli 2013 um 09:36 Uhr

Roaming ist völliger Käse und gehört abgeschafft. Nicht mal die Firmen, die in mehreren Ländern vertreten sind, bieten vernünftige Tarife an. Ein Kalifornier, der in NY weilt, kennt keine Roaming-Gebühren. Wenn ich aber ans (deutsche!) Rheinufer fahre, loggt mein mein Handy ins Schweizer oder französische Netz ein — und schwupps wird alles teuer, obwohl ich in Deutschland stehe (ist mir sogar am Konstanzer Bhf passiert….)

Martin 1. Juli 2013 um 09:38 Uhr

In Deutschland zahlt man bei Verträgen ohne SMS-Flatrate oft immer noch 19 ct pro SMS. SMS braucht man zwar kaum noch, aber ist schon irgendwie merkwürdig.

René Maas 1. Juli 2013 um 09:41 Uhr

@Martin das habe ich mir auch gedacht…

Detrius 1. Juli 2013 um 09:42 Uhr

Ich arbeite am Dreiländereck D-F-CH, da wird Roaming standardmäßig erstmal deaktiviert. Sonst wäre ich auch dauernd in französischen oder schweizer Netzen.
@Craig Morris: Das an sich ist eben technisch bedingt so, da kann man weder den Ländern noch der EU oder den Betreibern einen Vorwurf machen, da muss man schon selbst auf seine Einstellungen schauen.
Paradox finde ich dass es mit vielen Verträgen günstiger ist aus dem Ausland SMS zu versenden, als im eigenen Land…

caschy 1. Juli 2013 um 09:43 Uhr

@Mike, das sollten alle wissen, steht ja auch im Beitrag ;)

Frustbeutel 1. Juli 2013 um 10:00 Uhr

Deutschland hat mit Abstand die teuersten Verträge innerhalb der EU. Seht euch einfach mal die Angebote der Telekom-Tochter T-Mobile Austria an. 20 GB Datenvolumen für 15 Euro. Noch Fragen?

Sergiu Longodor 1. Juli 2013 um 10:05 Uhr

Da müsste man sich fragen, wie die Preisfindung bisher war,… nicht von unten herauf kalkuliert, sondern geschätzt, was Nutzer bereit wären zu zahlen.
Da müssten bisher ja mehrere hunderte Prozent, wenn nicht gar tausende Prozent Spanne drauf gewesen sein.

stiller 1. Juli 2013 um 10:10 Uhr

Paradox ist es das die Netzbetreiber noch immer so die Kunden abzocken dürfen.

Ich bin im Ausland teilweise (bei SMS sogar extrem, 14c in meinem Tarif) billiger als in Deutschland. Dazu ist mein Netz tausendmal besser da ich dort alle Anbieter per Roaming nutzen kann. In Deutschland gibt’s das ja nicht mehr… d.h. kein Empfang beim eigenen Anbieter und Pech war’s, auch wenn ein anderer 4g hätte.

Sch… geldgieriges Pack. Fette Gewinne einfahren und nichts verbessern. Lieber drosselt man und macht einen auf Telekom (Stichwort NetzNeutralität)…

Georg S. 1. Juli 2013 um 10:12 Uhr

@Detrius Meine Schwester wohnt in Kehl und ihr Smartphone wählt sich oft ins Französisch Netz ein, also wollte ich das Netz per Manuelle Netzwahl auf das Deutsche O2 Netz beschränken (eine Option zum Abschalten für das Roaming gibt es leider nur für das Datennetz) aber leider muss man sich dann beim Sony Xperia Mini Pro für 2G oder 3G entscheiden. Wie soll ich da jetzt das Roaming sinnvoll unterbinden? Klar ist das ein Problem an dem der Smartphonehersteller schuld ist aber trotzdem ist es ärgerlich wenn man dann für einkommende Gespräche bezahlen muss da man gerade nicht darauf geachtet hat ob man auch wirklich im Deutschen Netz eingebucht ist.

Detrius 1. Juli 2013 um 10:17 Uhr

@Georg, echt? Da muss man Sony auf die Finger klopfen. Da ich bei meinen alten Telefonen schon immer die automatische Netzwahl abschalten konnte, wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, dass es Geräte gibt, wo das nicht möglich ist.
Aber dennoch, Netzseitig ist das nicht machbar, letztlich muss am Handy geregelt werden können, ob Roaming erlaubt sein soll oder nicht, da liegt der schwarze Peter meiner Meinung nach…

HO 1. Juli 2013 um 10:21 Uhr

Caschy, diese Grafik gibt es auch vielfach in deutsch mit MwSt, warum nimmst du gerade diese? :)

Harald 1. Juli 2013 um 10:24 Uhr

passend zum kroatischen EU-Beitritt:
Telefonieren ist mir geschmeidig egal, aber ich würde gerne die zwei Wochen ein bißchen smartphonen.

Jemand Erfahrungen mit der VIPme prepaid für Datenvolumen?
Oder andere Vorschläge?

Technikfaultier 1. Juli 2013 um 10:42 Uhr

Bei den o2 L und XL Dinger greift man lieber über einen Gewerbeschein zu den Business Tarifen und bekommt so 100MB bzw. 200MB jeden Monat Surfen in der EU dazu.

Rafa 1. Juli 2013 um 10:54 Uhr

Falls jemand von euch nach Polen fährt..:D für umgerechnet ca. 5€ bekommt ihr ein Prepaid Set von Orange inkl. 1GB Daten und den 5€ Startguthaben. Ich war dort für 14 Tage und hatte komischerweise viel mehr als 1GB Volumen, kam so auf 1,7GB… Für 5€!! :D

Voo 1. Juli 2013 um 10:59 Uhr

Tja, und dann fährst du in den Türkeiurlaub, immerhin beliebtes Reiseziel für die Deutschen, und dann ist Nix mit EU Roaming Tarifen… Habe noch nicht mal eine Zusatzoption für Datennutzung beim Provider gefunden, die auch die Türkei umfasst. Steinzeit, echt.

HO 1. Juli 2013 um 11:05 Uhr

@voo
es geht ja nicht nach beliebtheit der urlaubsländer, das merkt man an den usa. der schweiz und eben auch an der türkei. eu ist eu und gehören die drei länder nun mal nicht dazu.

Henry 1. Juli 2013 um 12:17 Uhr

Endlich bewegt sich was in diese Richtung. Aber die Gebühren für Daten sind immernoch zu hoch.

Mike 1. Juli 2013 um 18:30 Uhr

Ich freue mich dann mal aufs kommende Jahr, dann wird Emails abrufen auch endlich bezahlbar. Sinken die Preise 2015 weier? :-)

Markus 1. Juli 2013 um 19:12 Uhr

Weiß zufällig jemand welchen Anbieter man in Südtirol/Dolomiten wählen sollte für eine 2-Wochen-Internet-Flat? Oder ist dort dieser DayPass M am besten?

modcheb 1. Juli 2013 um 20:36 Uhr

Ich bin zur Zeit in Kroatien, und habe mir für zirka 12 Euro 4Gb Prepaid bei Provider Bonbon besorgt! Kleinere Pakete gibt es auch für weniger Geld!

Ulrich 2. Juli 2013 um 07:37 Uhr

@Mike: 2015 wird es hoffentlich keine Roaming-Gebühren mehr geben. Die EU arbeitet ja an einem Verbot. Eventuell kommt es schon schon zum 1.7.14.

frank 2. Juli 2013 um 19:49 Uhr

Bei 2 Wochen könnte sich eine italienische SIM lohnen. Infos auf deutsch gibt es hier: http://messaxio.com/
Dort habe ich letztes Jahre vor Ort in Meran eine TIM-Karte gekauft und war mit dem Speed sehr zufrieden. Gibt es aber auch in jedem TIM-Laden, wenn die Verständigung klappt. Die haben wohl nur nicht immer Lust, Touristen zu beraten…

Markus 4. Juli 2013 um 23:39 Uhr

@frank: danke für die Info. Werde vor Ort nach einer Karte schauen. Falls das nicht klappt geht ja immer noch der Daypass. Brauch’ ja nicht jeden Tag das Internet ;-)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.