Runtastic für Android ab sofort mit Integration von Google Music Workout-Playlists

7. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

runtasticGoogle und Runtastic sind eine Partnerschaft eingegangen, die trainierenden Menschen musikalische Unterhaltung bietet. Android-Nutzer können ab sofort innerhalb der Runstastic-App auf eine Vielzahl von Playlists zugreifen, die für diverse Trainngsszenarien von Google Play Music erstellt wurden. Öffnet man die Runstastic-App, sieht man unter Musik die Workout-Playlists, die man auch direkt über die App steuern kann (Play, Pause, Skip). Das Ganze setzt allerdings ein Abo bei Google Play Music voraus. Möchtet Ihr das ausprobieren und habt bereits Eure Gratismonate in Anspruch genommen, gibt es über die Runtastic App noch einmal 14 Tage gratis (gilt auch für iOS).

runtastic_music

So richtig rund scheint das allerdings noch nicht zu laufen, wie man auf den Screenshots vielleicht auch erkennen kann (fehlende Cover). Nutzt Ihr Runtastic und Google Music? Falls ja, hinterlasst gerne einmal einen Kommentar, wie Euch die Integration gefällt. Ich finde es wenig intuitiv, allerdings nutze ich beide Dienste auch nicht, habe das nur schnell zum ausprobieren heruntergeladen und aktiviert.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8660 Artikel geschrieben.