4Sync lebt immer noch: 15 GB kostenloser Onlinespeicher

3. Oktober 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Bereits im Mai berichtete ich über 4Sync, einen Cloudspeicher, der aus dem ukrainischen Filehoster 4Shared hervorgegangen ist. Da klingeln einem erst einmal die Ohren. Filehoster und Ukraine. Mittlerweile ist die 4Sync-Squad nach San Francisco übergesiedelt und hat noch Risikokapital eingesammelt. Man bietet auch nicht mehr 20 GB kostenlosen Speicher an, sondern „nur“ 15 GB.

In der Zwischenzeit hat man einiges getan, die Software verbessert und am Web-Client geschraubt, der in der Tat gefälliger wirkt, als von Dropbox. 2048 MB ist die maximale Dateigröße, neben den Desktop-Apps stehen auch Apps für iOS, Android, Symbian und Blackberry zur Verfügung.

Dateien und Ordner können, wie bei anderen Diensten auch, für andere Benutzer freigegeben werden oder eingebettet werden:

Eine weitere interessante Tatsache? Man kann sich mit Picasa, Dropbox, Google Docs und Gmail verbinden, um seine Daten zu importieren, beziehungsweise, um diese abzugleichen.

Der Spaß ist kostenlos, man muss mit Einschränkungen leben. Komplette Ordner nur im Premium-Paket per Web-Interface downloadbar. Der Download ist nicht Fullspeed möglich. Will man „Premium-Traffic“, dann bezahlt man für diesen 6.50 Dollar im Monat. Neben den 100 GB „Premium-Traffic“ gibt es dann aber auch insgesamt 100 GB Speicher, fast unschlagbar möchte man behaupten.

Ich denke schon, dass 4Sync Potential hätte, wenn man sich konsequent vom 4Shared-Branding trennt, denn dieses ist immer noch unübersehbar, da man auf das gleiche Backend setzt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25459 Artikel geschrieben.