Windows 8: Microsoft führt „Kinder“-Konten ein

18. Mai 2012 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von:

Wolltet ihr bislang eure Kids schützen oder überwachen, wenn sie ohne Aufsicht am Rechner sitzen, musstet ihr bislang Extra-Software installieren. Könnt ihr euch bei Windows 8 zukünftig sparen, weil man praktischerweise ermöglicht, dass für Kinder spezielle Nutzer-Konten angelegt werden.

 

Wenn ihr als Administrator eines dieser Kinder-Konten anlegt, müsst ihr lediglich einen Haken bei „Family Safety“ setzen und der Schutz ist aktiviert. Eltern erhalten wöchentlich einen Report, der fein säuberlich aufbröselt, was die Kiddies getrieben haben am Rechner. Direkt aus diesem Bericht heraus könnt ihr dann bestimmte Web-Seiten sperren, die eurer Meinung nach nicht von euren Kids aufgerufen werden sollen.

Anstelle selbst alle relevanten Seiten zu sperren, könnt ihr auch auf vorgefertige Listen zugreifen, die ihr dann einfach nur noch ergänzt. Auch die Zeit, die die Kinder am PC verbringen können, lässt sich durch die Funktion justieren.

Neugierige Sprösslinge haben aber noch mehr schlechte Nachrichten zu verkraften: auch beim Runterladen von Dateien sind sie eingeschränkt, können weder auf Mails und Dokumente der Eltern zugreifen, noch ihren eigenen Account konfigurieren. Alles in allem ein feines Feature in Windows 8.

Quelle: Microsoft via CNET


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.