25 Milliarden iTunes-Songs verkauft; Deutscher erhält Gutschein über 10.000 Euro

6. Februar 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Na, da wird sich sicherlich einer freuen. Apple hat heute bekannt gegeben, dass die Nutzer mittlerweile 25 Milliarden Songs via iTunes heruntergeladen haben. Der Rekord-Song?  “Monkey Drums” (Goksel Vancin Remix) von Chase Buch. Heruntergeladen von Phillip Lüpke aus Deutschland. Der bekommt jetzt dafür mal eben einen iTunes-Gutschein über 10.000 Euro. Damit dürfte man jede Menge Apps und Musik auf seine Geräte laden können – wird wahrscheinlich bis zum Lebensende reichen.

MacBook iTunes

Weiterhin gab man bekannt, dass man momentan 26 Millionen Songs im Portfolio hat, 15.000 Stücke werden pro Minute weltweit geladen. Ich denke mal, dass die Zahlen langsam aber sicher geringer werden, Download als Kauf ist für viele out, Musik-Flatrate mit dem Mieten von Musik für ein monatliches Salär ist in. Ist für Viel-Hörer und Musik-Entdecker auch sicherlich günstiger. Ob Apple hier jemals in den Streaming-Markt einsteigt? Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17083 Artikel geschrieben.


17 Kommentare

Steffen 6. Februar 2013 um 17:57 Uhr

10.000$ iTunes-Gutschein? Ich weiß ja schon nicht, was ich mit meinem 50€-Gutschein anfangen soll.

Willi 6. Februar 2013 um 17:58 Uhr

Nicht schlecht, so nen Gutschein könnte ich auch brauchen ;)

Voo 6. Februar 2013 um 18:03 Uhr

Meine Prognose: Apple wird. Bevor die Konkurrenz größere Anteile vom Musikmarkt abjagt, kommt ein eigenes Streaming Angebot. Apple kannibalisiert eher eigene Services als sie sich von der Konkurrenz streitig machen zu lassen. Es kommt nur auf den Zeitpunkt an, wann das Abo Modell eine kritische Größe erreicht.

hurz 6. Februar 2013 um 18:12 Uhr

für mich wird kaufen-downloaden-behalten bei musik immer vorrang haben, hier finde ich entwicklungen wie bandcamp wahnsinnig klasse. da mir musik sehr wichtig ist, möchte ich dass meine sammlung auch mir gehört, dass sie verfügbar ist selbst wenn streaming-dienste wieder untergehen oder die streaming dienste ihre preise hochziehen. ich möchte meine musikgewohnheiten nicht von einem anbieter abhängig machen müssen. für mich persönlich also sehr out.

anders siehts bei filmen und serien aus: ich gucke fast nie etwas mehr als einmal, von daher finde ich hier angebote wie watchever ganz interessant.

Bernd 6. Februar 2013 um 18:29 Uhr

@Cashy: schon von den Radio-Buttons gehört in der iPad Software? Das könnte sehr gut die Streaminglösung von Apple sein bzw. werden.
Vielleicht aber wird es auch was ganz anderes … wer weiß.
http://www.macrumors.com/2013/.....ce-rumors/

Und ich glaube nicht, dass die Zahlen demnächst fallen werden. Zumindest bei mir im Umfeld fangen langsam auch meine Eltern und Bekannte an, Musik online zu kaufen. Ich glaube da ist der Zuwachs noch eine Weile größer als der Abgang durch Streamingnutzer. Streaming ist halt immer noch zu sehr eingeschränkt, wenn man nciht gerade die ganze Zeit WLAN um sich rum hat.

songor 6. Februar 2013 um 18:48 Uhr

jaha, so ne schwachsinns news bringt der apple fanboy cashy….

caschy 6. Februar 2013 um 18:58 Uhr

@songor: da fehlt ja nur dein Schwachsinn-Kommentar. *Plonk*

elknipso 6. Februar 2013 um 19:23 Uhr

@caschy
Am besten lass Dich auf so Kommentare, wie den von songor überhaupt nicht erst ein. Das ist Kindergarten Niveau.

Spangerl 6. Februar 2013 um 19:55 Uhr

“Monkey Drums” (Goksel Vancin Remix) von Chase Buch.
Gleich mal auf YouTube anhören, damit ich mitreden kann …

Julian 6. Februar 2013 um 20:14 Uhr

Der Gewinner ist ein Kommilitone aus meiner Uni.. Scheiß glückspilz

Holgi 6. Februar 2013 um 20:35 Uhr

Glückwunsch an den Gewinner. Aber wofür will man die 10000.- bei iTunes verbrassen. Bei 2000.- hätte ich schon mehr als ich wollte.

zhet 6. Februar 2013 um 20:38 Uhr

10.000,- € als Gutschein für den Apple-Store wären mal was…

Martin 6. Februar 2013 um 23:45 Uhr

Ich stell mir grade vor, wie es wäre einen 1.000.000 Euro I-Tunes Gutschein zu gewinnen. Man ist Millionär aber kann nichts damit anfangen, weil man nur Musik und blöde Apps davon kaufen kann.

Martin 6. Februar 2013 um 23:48 Uhr

Man könnte das vielleicht über Ingame Käufe in Bares umwandeln.

55512 7. Februar 2013 um 00:24 Uhr

Für ein Musikliebhaber reichen 10.000 Euro nicht bis ans Lebensende.

Denni 7. Februar 2013 um 15:26 Uhr

Hab mal meinen Hintern bewegt, bin einmal quer durch den Vorlesungssaal und hab ihm gratuliert :D


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.