240 Tage rauchfrei

18. November 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von:

240 Tage bin ich jetzt Nichtraucher. Von Anfang an hatte ich keine Probleme mit dem Aufhören. Keinen Schmacht und keine schlechte Laune. Komisch. Ich brauchte keine Nikotinpflaster bzw. keine stufenweise Senkung der Nikotinzufuhr.

Komisch irgendwie. Kannte ich aus dem Umfeld immer nur Nichtraucher, die jeden Tag gegen die Zigarette kämpfen. Sah oftmals Kollegen, die sich auch das Ziel gesetzt hatten, Nichtraucher zu werden – klar scheitern. Ich mein‘ – vom gesundheitlichen Aspekt mal abgesehen – ist ja auch eine monetäre Sache. 1317 Euro habe ich bis jetzt gespart – und habe dabei 6242 Zigaretten nicht geraucht.

Nein, ich bin wahrhaft keiner von den militanten Typen, die jetzt der Meinung sind, mit ihrer gutmenschenhaften Laberei den Rauchern auf den Sack zu gehen. Sitze auch oftmals bei den Rauchern. Merke aber zunehmend, wie meine Klamotten extrem verqualmt stinken, wenn ich von der Arbeit komme.

Die Frage, die ich mir (und euch!)stelle: sind die rückfällig Gewordenen vorher auch so locker von der Kippe weggekommen wie ich? Oder sind es die, die jeden Tag mit ihrer Sucht gekämpft haben?

Ich bin übrigens nur ein kleines Licht in der nichtrauchenden Bloggerszene. Es gibt zwei Blogs, deren Inhalt sich rund um die Thematik dreht. Vielleicht will der eine oder andere dort auch mal reinschauen. Austauschen mit Leidensgenossen ist immer wichtig.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25428 Artikel geschrieben.