Yankai’s Triangle: Gediegener Dreiecks-Puzzler für iOS aktuell kostenlos

23. Juli 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apples kostenlose App der Woche richtet sich an Menschen, die auch einmal ein beruhigenderes Game zocken möchten. Yankai’s Triangle ist ein Puzzle, bei dem es darum geht, Dreiecke so zusammenzufügen, dass die Berührungspunkte farblich übereinstimmen. Durch ein Antippen der einzelnen Dreiecke drehen sich diese immer ein Stück, passen gegenüberliegende Farben zusammen, zieh. sich die Dreiecke automatisch zusammen. Gezählt wird während des Spiels die Zeit, aber auch die verbrauchten Züge, Boni für einen schnellen Level-Abschluss gibt es aber nicht.

Nokia 5 im Test: Gute Ausdauer, maue Performance

23. Juli 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Nokia – Connecting People. Ein Slogan, den man in meiner Jugend noch ausgesprochen oft in der Werbung hörte. Im Jahre 2017 verbindet man das Unternehmen zwar immer noch mit Mobilfunk, denkt dabei aber automatisch eher noch an die alten und unkaputtbaren Knochen wie 5210, 3210 und 3410, inklusive Snake. Smartphones bringt kaum jemand mit der Marke in Verbindung. Das möchte HMD Global mit seinen Geräten Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 nun endlich ändern. Ob das gelingen kann, wollte ich anhand des Nokia 5 einmal herausfinden.

Angeschaut: Devolo Home Control Schaltsteckdose/Messsteckdose 2.0

23. Juli 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Smart Home ist immer so ein Thema für sich. Was will man machen? Welche Bausteine sind untereinander kompatibel? Möchte ich alles von einem Hersteller haben – oder funktioniert es bunt gemixt? Die Diskussion ist immer groß, wie es auch der Markt ist. Im konkreten Fall habe ich derzeit das neue Modell der Schalt- und Messsteckdose von devolo auf dem Tisch. Diese passt sich natürlich in das devolo Home Control-System ein, kann aber durch den Einsatz des Standards Z-Wave auch mit anderen Z-Wave-Steuereinheiten betrieben werden.

Humble Telltale Bundle wird mit „Batman – The Telltale Series“ und Co. zum Must-have

23. Juli 2017 Kategorie: Games, geschrieben von: André Westphal

(Update 23.7: Immer noch aktiv!) Text vom 19.7: Das Humble Telltale Bundle gibt seinen Einstand: Leider besitze ich bis auf „Puzzle Agent“ schon alle enthaltenen Spiele, so dass ich dieses Mal nicht zuschlagen werde. Falls ihr Adventures mit guten Geschichten und vielen, kleinen Entscheidungsmöglichkeiten mögt, solltet ihr aber unbedingt einen Blick auf das Spielepaket werfen. Enthalten ist unter anderem auch „Batman – The Telltale Series„, das ich Fans des dunklen Ritters sehr empfehlen kann.

Immer wieder sonntags KW29

23. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: André Westphal

Und schon haben wir die Halbzeit im Juli überschritten: Ich hoffe bei euch ist das Wetter besser als im verregneten Kiel. Immerhin sind wir hier im oberen Norden von Stürmen und Unwettern bisher verschont geblieben. Ging es denn diese Woche in der Tech-Industrie stürmisch zu? Nun ja, der Markt könnte etwas interessanter werden, denn Razer, bekannt für seine PC-Accessoires, plant eventuell ein eigenes Smartphone.

Stranger Things Staffel 2: Erster Trailer ist da

23. Juli 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Stranger Things war eine meiner Serien-Überraschungen. Das will schon was heißen, denn in diesen Sachen bin ich schwer zu kriegen. Aber der Mix aus Science-Fiction, Mystery und der Tatsache, dass viele Dinge in Stranger Things an Filme der 80er (E.T., Goonies) erinnern, machte es dann für mich aus. Ich bin halt Fan des fantastischen 80er-Jahre-Kinos. Stranger Things ist eine klare Empfehlung für alle, die die Serie auf Netflix noch nicht gesehen haben. Da ich nicht groß spoilern will, kann ich hier logischerweise nicht viel schreiben. Die Kleinstadt Hawkins wird auch in der zweiten Staffel (Start ab 27. Oktober) von Stranger Things nicht zur Ruhe kommen.

Passwort-Manager: KeeWeb mit Plugin für Browser-Anbindung

22. Juli 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Für die Nutzer des Passwort-Managers KeePass hatte ich schon einmal hier im Blog die Open-Source-Lösung KeeWeb vorgestellt. KeeWeb, eine Portierung der KeePass-App, setzt auf diverse Web-Technologien wie electron und ist so auf allen Plattformen daheim, zudem mit den KeePass-Datenbanken kompatibel. Wer beispielsweise mehrere Betriebssysteme einsetzt, muss nicht zwingend auf jeder dieser Plattformen nach KeePass oder einem kompatiblem Pendant suchen, sondern kann zu KeeWeb greifen.

Capcom Humble Rising Bundle: Viel Spielspaß für kleines Geld

22. Juli 2017 Kategorie: Games, geschrieben von: caschy

(Update: Noch kurzzeitig zu haben!) Capcom. Wenn man den Namen liest, dann kommen einem als Spieler sicherlich viele Erinnerungen. Nicht zum ersten Mal gibt es ein Capcom-Bundle für kleines Geld – und sicher nicht zum letzten Mal. Da ist ordentlich was drin im Paket, wobei man eher sagen muss, dass es drei Pakete sind. Paket 1 bringt für den Betrag eurer Wahl Strider, Umbrella Corps und DmC: Devil May Cry, während man für den Durchschnitt (derzeit 5,57 Euro) noch Umbrella Corps™ Deluxe Edition Upgrade Pack, Resident Evil HD REMASTER, Resident Evil 0 HD REMASTER und Resident Evil 6 bekommt.

FBI warnt vor vernetztem Spielzeug für Kinder

22. Juli 2017 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Etwas kurios mutet es schon an, wenn gerade eine Behörde wie das FBI vor Spielzeug warnt. Das gleiche FBI, das gerne alles und jeden bequem abhören würde, das gleiche FBI, das eine Backdoor für Behörden in Systemen fordert. Und nun kommt eine Warnung vor Kinderspielzeug, weil dieses die Privatsphäre verletzen könnte. Die Warnung erinnert dabei sehr an die Begründung, die auch die Bundesnetzagentur lieferte, als Cayla – eine sprechende und zuhörende Puppe – aus dem Verkehr gezogen wurde.

Apple CarPlay bindet nun auch Google Play Music ein

22. Juli 2017 Kategorie: Apple, Google, iOS, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Apple CarPlay kann sich nun auch mit Google Play Music vernetzen. Funktioniert zumindest dann, wenn ihr ein kompatibles Auto bzw. einen kompatiblen Bordcomputer nutzt. Im Endeffekt könnt ihr dann also über CarPlay auch die Musikwiedergabe von Google Play Music bedienen. Um Zugriff auf die Steuerung zu erhalten, benötigt ihr natürlich die neueste Version von Google Play Music für iOS.