TimeProgress: Simple Android-App für Fortschrittsanzeige

29. April 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Der kurze Hinweis auf ein kleines Helferlein, welches vielleicht für den einen oder anderen Leser hilfreich ist: TimeProgress für Android. Simple und kleine App, die mit Widget kommt. Innerhalb der App definiert ihr Dinge, die einen bestimmten Zeitrahmen einnehmen. Das tägliche Training im Sportstudio, die Arbeit oder was auch immer. Hat man den Zeitraum in der App definiert, so kann man das Widget erstellen und sieht so, wie viel der Zeit prozentual vergangen ist. Alternativ könnt ihr in der App auch die vorgegebenen Einträge (Tag, Monat, Jahr oder Wochentage nutzen). Ist ein Zeitraum abgelaufen, so kann man sich informieren lassen. Übrigens: Über „Daily Events“ lassen sich täglich wiederholende Events automatisch darstellen.

Banking 4i: Banking-App nun mit dunklem Theme

29. April 2017 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

In der Vergangenheit haben wir uns hier auch einmal Banking-Apps angeschaut. Da gibt es einige. Manche lassen sich über einen eigenen Dienst synchronisieren, andere nutzen eine verschlüsselte Tresor-Datei, die man auf verschiedenen Geräten nutzen kann. Eine dieser Apps, die ihren Datensatz nicht klassisch über einen eigenen Clouddienst (wie Outbank oder Finanzblick) synchronisiert, ist Banking 4i.

F-Droid: Alternativer App Store im neuen Gewand

29. April 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Der wichtigste Tipp an den normalen Android-Nutzer lautet: Installiere nichts aus unbekannten Quellen, bleibe beim Google Play Store. Ok, es gibt Ausnahmen, so müsste man bei Gefallen beispielsweise Amazon vertrauen, wenn der App Store aufs Android-Smartphone soll. Aber die meisten der hier mitlesenden Android-Nutzer werden sicherlich auch F-Droid kennen. Einen alternativen App Store für Open Source-Apps. Ideal für Smartphones, die keine Google-Dienste haben – oder eben für Apps, die es aus nicht in den Google Play Store geschafft haben. Sechs Jahre gibt es F-Droid.

Fieldrunners für iOS kostenlos

29. April 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Das Tower-Defense-Spiel Fieldrunners hat schon einige Jahre auf dem Rücken. Allerdings macht es immer noch Spaß, wenn man diese Art der Spiele mag – oder man generell erst einmal in die Materie einsteigt. Das Prinzip ist simpel: Rüste die Punkte auf der Karte clever mit aufrüstbaren Einheiten auf, um den immer stärker werdenden Gegnern etwas entgegenzusetzen. Habe ich damals sehr gerne gespielt und die eine oder andere Stunde verbrannt. Typisches Tower-Defense-Spiel mit Spaßfaktor. Kostenlos bis einschließlich Sonntag, 30.4. zu haben für iPad und iPhone.

Alles in einem: Acer bringt die beiden All-in-One Aspire U27 und Z24

28. April 2017 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: André Westphal

Acer macht aktuell Rundumschlag bei den Hardware-Neuankündigungen: In New York ist von Gaming-Notebooks und auch Office-Schleudern über Monitore bis hin zu Beamern eine recht große Bandbreite abgedeckt. Neu sind auch die beiden All-in-One, die Acer Aspire U27 und Aspire Z24. Speziell ersteren hebt Acer hervor, da er eine Flüssigkeitskühlung einsetzt und damit komplett lautlos arbeitet.

Microsoft kündigt Windows 10 Insider Preview Builds 16184 (PC) und 15208 (Windows Phone) an

28. April 2017 Kategorie: Windows, Windows Phone, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Microsoft kündigt zwei neue Insider Preview Builds für den Fast Ring an. Hierbei handelt es sich um Build 16184 für Windows 10-PCs und um Build 15208 für alle Windows Phones mit Windows 10. Beide bringen natürlich wieder eine Menge Neuerungen und vor allem Fehlerbeseitigungen mit. So werden unter anderem Probleme mit dem neuen Nachtmodus und den Einstellungen für Benachrichtigungen behoben. Ein umfassendes Changelog könnt ihr ein wenig weiter unten im Beitrag einsehen. Für die Windows Phones habe man unter anderem einen Fehler beseitigt, der den Geräte-Shutdown enorm verzögert hat.

Amazon lässt Alexa menschlicher klingen

28. April 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Amazon hat heute nicht nur die Einstellung des Underground-Angebotes für den Amazon App Shop verlauten lassen, auch in Sachen Alexa lässt man etwas vom Stapel. Amazons künstliche Intelligenz in der Cloud soll nämlich menschlicher wirken. Alexa ist die Stimme hinter Echo, Echo Dot, den neuen Fire TV-Oberflächen und anderen Komponenten, die auf Alexa als Assistent setzen. Damit Alexa menschlicher klingt, müssen die Entwickler mithelfen, ihre Skills dahingehend anpassen. Alexa nutzt eine XML-basierte „Speech Synthesis Markup Language“ und gibt Entwicklern die Möglichkeit, die Sprachmuster und ihre Eigenschaften zu verändern.

Amazon Q1 2017: Gestiegener Umsatz und positive Aussichten

28. April 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazon hat – wie andere große Unternehmen auch – ebenfalls ein sehr positives erstes Quartal 2017 hinter sich gebracht. Der Nettoumsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf 35,7 Milliarden Dollar. Das Betriebsergebnis ist unterdessen ein bisschen gesunken, von 1,1 Milliarden Dollar im gleichen Zeitraum 2016 auf 1 Milliarde Dollar. Der Nettogewinn stieg allerdings, von 513 Millionen Dollar im ersten Quartal 2016 auf 724 Millionen Dollar. Amazon hat aber nicht nur nackte Zahlen veröffentlicht, sondern auch ein paar Highlights zusammengestellt, was beim Unternehmen so los war.

Amazon Underground: Kostenloses App-Angebot wird gestrichen

28. April 2017 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Es hat wohl finanziell nicht ganz funktioniert: Ende 2015 stellte Amazon ein neues Programm vor. Dieses hörte auf den Namen Underground und brachte zahlreiche Apps kostenlos mit, die man im Play Store von Google hätte kaufen müssen. Amazon bezahlte die Entwickler für die Nutzung der kostenlosen Apps. Pro Minute erhielten Entwickler 0,2 Cent (US-Dollar), also einen Cent alle 5 Minuten, beziehungsweise 12 Cent pro Spielstunde, die durch Nutzer verursacht wird. Das klingt sehr wenig, kann sich aber sehr schnell rentieren, nämlich dann, wenn ein Spiel oder eine App erfolgreich ist und viel genutzt wird. Doch damit ist nun Feierabend.

Samsung Galaxy S8: Patch gegen Rotstich wird verteilt

28. April 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Update 28. April: Das Update ist bereits in Deutschland angekommen bei den ersten Nutzern. Das Samsung Galaxy S8 hat in unserem Test gut abgeschnitten. Aber: Es gab einige Nutzer, die an ihrem Display wohl eine Rotstichigkeit feststellten. Kein Hardwarefehler, so Samsung. Stattdessen kündigte der Hersteller an, einen Patch in Form einer aktualisierten Firmware bereitzustellen. Diese aktualisierte Firmware gegen den Rotstich verteilt man auch gerade, allerdings scheint man erst einmal den koreanischen und chinesischen Markt zu bedienen, bevor das Update in anderen Ländern eintrudelt. Durch den Patch gibt es nun neue Einstellungsmöglichkeiten in Sachen Displayjustierung, wie der Screenshot eines Nutzers zeigt. Wann der Patch hierzulande ankommt, ist bisher nicht kommuniziert worden.

Honor 6X: Update mit Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0 wird OTA verteilt

28. April 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gute Nachrichten für alle Besitzer eines Honor 6X (hier unser Test). Das Anfang des Jahres erschienene Smartphone erhält ab sofort das Update mit Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0. Bereits seit Mitte Februar konnten Nutzer die Beta davon ausprobieren, nun beginnt der OTA-Rollout. Wie Honor mitteilt, wird das Update in Phasen verteilt, es ist also gut möglich, dass Ihr es noch nicht sofort zu sehen bekommt. Lange sollte es aber nicht mehr auf sich warten lassen.

Nintendo 2DS XL vorgestellt, kommt im Juli

28. April 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nach dem fulminanten Start der dennoch kontrovers betrachteten Nintendo Switch, legt Nintendo in Sachen Portable Hardware noch einmal nach. Es gibt bald einen Nachfolger für den Handheld 2DS, der seit 2013 verfügbar ist. Seinerzeit quasi ein Schritt zurück, denn die 3D-Funktion des Nintendo 3DS wurde entfernt. In der Folge gab es einen günstigen Handheld, der dennoch alle 3DS-Spiele spielen kann. Die 2DS XL-Konsole bringt die beiden Modelle noch näher zusammen.

Google: Chrome soll bald sogar im Inkognito-Modus auf unsichere HTTP-Verbindungen hinweisen

28. April 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Dass HTTP-Verbindungen schon lange nicht mehr als sonderlich sicher gelten, muss ich an dieser Stelle wohl nicht weiter ausführen. Das deutlich sicherere Protokoll HTTPS ist bereits seit 2014 einer der wichtigsten Ranking-Faktoren für den Pagerank von Webseiten in der Google-Suche. Und das hat auch gute Gründe: im Grunde sollten alle Informationen, die ein Nutzer in eine Webseite eingibt, vor den Augen/Zugriffen Dritter geschützt sein. Dies gilt natürlich vor allem für Bankingdaten oder Passwörter, die Liste zu schützender Inhalte ist lang.

 

Google-Suche auf iOS-Geräten zeigt (bald) Streaminganbieter bei Suche nach Inhalten an

28. April 2017 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Google-Suche unter iOS, sowohl auf der mobilen Webseite als auch in der Google-App, erhält eine neue Funktion. Sucht man künftig nach Filmen, Serien oder Musik, bekommt man auch gleich Anbieter angezeigt, bei denen man die Inhalte legal kaufen oder leihen kann. Diese Anzeige an sich ist nicht neu, sie war bislang aber nur im Web und unter Android verfügbar, zu finden im Google Knowledge Graph, der Essenz der Suchergebnisse.

Google+ Themen: Neuer Bereich für Leute mit gleichen Interessen wird verteilt

28. April 2017 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google+ bekommt wieder mal ein kleines Update spendiert – dieses Mal in Form einer neuen Sparte, die sich „Themen“ nennt. Sowohl in den zahlreichen Communities aber auch in den Kollektionen tummeln sich bereits seit Langem Nutzer der Social Media-Plattform, die alle dem selben Interesse nachgehen und sich dort austauschen oder einfach Fotos und Videos zum Thema teilen wollen. Mit den Themen soll nun ein weiterer Bereich für Personen mit den selben Interessen entstehen, alles damit es für den Anwender übersichtlicher wird, heißt es von Google.