Strato HiDrive kann nun auch Ordner synchronisieren, Sonderangebot weiterhin verfügbar

31. März 2016 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

hifiveStrato HiDrive ist ein Cloudspeicher, der immer wieder durch seine vergleichsweise günstigen Angebote auffällt. Mit einer neuen Funktion in der HiDrive-Software ist nun auch die bidirektionale Synchronisierung von Dateien zwischen PC und HiDrive möglich. Während die aktualisierte Software für Windows bereits zur Verfügung steht, müssen sich OS X-Nutzer noch ein bisschen gedulden, laut Strato steckt sie aktuell bei Apple in der Freigabe. Das neue Feature steht sowohl Bestands- als auch Neukunden zur Verfügung. Es wird ein Ordner angelegt, der mit HiDrive synchronisiert wird, der Nutzer kann dabei festlegen, welche Ordner von HiDrive auch auf dem PC verfügbar sein sollen.

3DMark Sling Shot Benchmark nun auch für iOS

31. März 2016 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

3dmarkMobile Geräte werden nicht nur smarter, sondern auch immer leistungsstärker. Während viele von uns einfache Anwender sind, gibt es doch mittlerweile viele Menschen, die ihr Smartphone oder Tablet für so ziemlich alles nutzen. Arbeiten, Zocken, Videos, Musik & Co. Seit gefühlten 100 Jahren gibt es für Computer und Smartphones irgendwelche Benchmarks, die ein Gerät auf Herz und Nieren – beziehungsweise die Leistungsfähigkeit in diversen Bereichen testen. Schon lange am Start: der Futuremark 3D Mark. Ich gebe nur wenig auf solche Ergebnisse und verlasse mich da lieber auf Anwenderberichte oder eigene Beobachtungen.

1 Jahr Periscope: täglich werden 110 Jahre Livestreams geschaut

31. März 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_periscopeAm 26. März feierte ein noch recht junger Dienst seinen ersten Geburtstag: Periscope. Ein spannendes Jahr für den schnell als Konkurrent zu Meerkat aufgeploppten Dienst, der noch vor Fertigstellung der App von Twitter übernommen wurde. Während man sich schnell von Nutzerzahlen als geeignetes Mittel zur Messung des Wachstums verabschiedete, gibt es dennoch Zahlen zu Periscope, diese beziehen sich allerdings nur auf die App-Nutzung. So wurden in einem Jahr 200 Millionen Broadcasts erstellt, die dafür sorgen, dass täglich 110 Jahre Livestreams via Periscope geschaut werden.

OnePlus 2: OxygenOS 3.0 steht als „Community Build“ für alle bereit

30. März 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

OnePlus2OnePlus teilt für sein Smartphone OnePlus 2 mittlerweile das OxygenOS 3.0 aus, das auf Android 6.0.1 alias Marshmallow aufbaut. Allerdings handelt es sich noch nicht um die finale Version und das Update steht auch nicht OTA zur Verfügung. Vielmehr müsst ihr euch in die Foren des Herstellers begeben und findet dort alle Informationen sowie die Download-Möglichkeit. OnePlus spricht dabei von einem „Community Build“, womit im Grunde eine Art öffentliche Beta für alle Interessierten gemeint ist. Von dieser Beta erhofft sich OnePlus entsprechend auch Rückmeldungen über die Performance, die Oberfläche und mögliche Auffälligkeiten in bestimmten Ländern oder in Kombination mit spezifischen Mobilfunkbetreibern.

Kalender: Fantastical 2.2 mit vielen Neuerungen

30. März 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

fantasticalKurz notiert: Auf der iOS-Plattform gehört Fantastical zu den beliebteren Kalender-Apps. Aber der Spaß ist auch auf dem Mac zu haben, dort kostet die Kalender-App in Version die doch schon knackige Summe von fast 50 Euro. 133 Bewertungen hat man im Mac App Store eingesammelt, 3,5 von 5 Sternen dabei bekommen. Vielleicht werden die Bewertungen nach dem heutigen Update eine Ecke besser. So gibt es nun eine native Unterstützung für Exchange-Kalender inklusive der Funktionen Beantworten von Einladungen, verfügbar / beschäftigt, Personen suchen und Co. Ferner findet man nun auch iCloud-Benachrichtigungen für geteilte Kalender, Push für Google-Accounts und vieles weitere mehr vor. Ziemlich dickes Update meiner Meinung nach, wer die App vielleicht in Betracht zog, der kann nun nach Erscheinen der Version 2.2 mal erneut ausprobieren – gibt ja auch eine Testversion zum Download.

Google Drive erleichtert das Teilen von Dateien via Link

30. März 2016 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_Google DriveBei Google Drive im Web gibt es eine neue Möglichkeit, Dateien mit anderen zu teilen. Das Sharing per Link ist zwar nicht neu, aber war bisher eher umständlich zu erreichen. Das ändert sich in den nächsten Tagen, dann wird der „Link-Button“ in der Menüleiste nicht mehr nur den Link bereitstellen und Auskunft über den Sahring-Status geben, sondern man kann von dort auch direkt die Datei teilen. Der Link wird bei Betätigung des Buttons außerdem gleich in die Zwischenablage kopiert, sodass man ihn direkt weiterverwenden kann. Die neue Funktion soll in den nächsten 14 Tagen bei allen ankommen, wie Google im hauseigenen Blog mitteilt.

Waze: Navigations-App warnt nun auch vor Geschwindigkeitsübertretungen

30. März 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_wazeWer hätte das gedacht, News für Leser aus Österreich und der Schweiz. Kommt nicht allzu oft vor, diesmal muss sich Deutschland aber hinten anstellen. Waze, die soziale Navigations-App, hat eine neue Funktion erhalten. Angezeigt werden nun Geschwindigkeits-Limits, wenn man gerade unterwegs ist. Überschreitet man das Limit, gibt es auch eine Warnung für den Fahrer. Verfügbar ist die neue Funktion in zahlreichen Ländern, der Rest der Welt soll laut Waze-Blogpost aber bereits in Kürze folgen. Sicher eine sehr praktische Anzeige, obwohl ich etwas erstaunt bin, dass es diese bisher nicht gab.

Google VR View: Einbetten von VR-Inhalten in Apps und Webseiten, Cardboard SDK für iOS

30. März 2016 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_cardboardIm Bereich Virtual Reality ist Google schon lange eine treibende Kraft, nicht zuletzt durch Google Cardboard, dem ultragünstigen VR-Viewer für Smartphones. Nun zündet Google quasi die nächste Stufe und macht die Inhalte nicht mehr nur via Cardboard-App und YouTube verfügbar, sondern lässt die Inhalte auch in Apps und Webseiten einbetten. Nutzer können so direkt auf die Inhalte zugreifen, wenn sie die Inhalte mit einem VR-Headset betrachten, oder man kann die Inhalte auch per Maus bewegen. Wie so ein Embed aussieht, könnt Ihr im Google Ankündigungs-Post dazu ansehen.

Apple: Safari Technology Preview veröffentlicht

30. März 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

safari-preview_2xEntwicklerkonferenz bei Microsoft. Da lassen es sich Firmen wie Google oder Apple nicht nehmen, ebenfalls etwas aus dem Hut zu zaubern. Aktuell Apple mit der Safari Technology Preview für euren Mac. Hierbei handelt es sich um den auf WebKit aufsetzenden Browser, der die allerneusten Funktionen mitbringt – und, der Name impliziert es – es kann unter Umständen holprig werden. Haben Vorschauversionen ja gelegentlich mal an sich. Dennoch – die Safari Technology Preview soll stabiler sein als die WebKit Nightlys.

BUILD 2016: Microsoft lässt es krachen

30. März 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

windows 10Microsofts Entwicklerkonferenz ist heute gestartet. In der Würze der Kürze: Zuerst einmal vermeldete man 270 Millionen Nutzer, die mittlerweile auf Windows 10 setzen. Acht Monate ist das System bislang auf dem Markt. Nutzer haben demnach 75 Milliarden Stunden unter Windows 10 gearbeitet, zudem sind über 500 verschiedene Geräte mit Windows 10 vorgestellt worden. Cortana wurden unterdessen über 5 Milliarden Fragen gestellt, zudem 6,6 Milliarden Stunden an der Xbox gespielt.

Samsung „Good Lock“ für Galaxy S7 / S7 Edge motzt den Lockscreen auf

30. März 2016 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_s7edge

Samsung beliefert seine beiden Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S7 bzw. S7 Edge mit einer speziellen App für den Sperrbildschirm: „Good Lock“ ist über den Galaxy App Store verfügbar. Die Anwendung erlaubt beispielsweise Widgets auf den Sperrbildschirm zu hieven und verändert auch die Leiste für die Benachrichtigungen. Das Ergebnis ähnelt anschließend eher dem Vanilla-Android als Samsungs TouchWiz-Variante. Offiziell steht Good Lock nur Usern aus den Vereinigten Staaten zur Verfügung. Allerdings könnt ihr die APK-Datei auch separat online aufstöbern und somit natürlich auch installieren.

Ausgelagert: Googles Rechner-App für Android

30. März 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

rechnerKurz notiert: Googles Rechner-App ist die nächste App, die in den Google Play Store ausgelagert wird (vorher unter anderem: Kamera-App, Kontakte-App & die Uhr-App). Sinnvoll, kann man doch so schnell Apps aktualisieren, ohne das System anzupacken. Haben diverse Hersteller ja schon Google nachgemacht. Die Rechner-App ist ein Taschenrechner im Material Design, der zudem nun auch mit Android Wear-Support glänzen kann. Mit allen Android-Geräten sind die Google-Apps weiterhin nicht kompatibel, aber das ist ja auch nicht neu.

Adblock-Plus-Anbieter obsiegt vor Gericht über die Süddeutsche Zeitung

30. März 2016 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_adblockplusVerschiedene Verlage haben bereits gegen Eyeo, den umstrittenen Anbieter des Werbeblockers Adblock Plus, geklagt. Jetzt hat zum fünften Mal ein Landgericht entschieden, dass Adblock Plus legal angeboten werden darf. Dieses Mal ist es das Landgericht München, das eine Klage des Süddeutschen Verlags (Süddeutsche Zeitung) abgewiesen hat. Der Vorwurf des Verlags lautete, dass Eyeo für den Süddeutschen Verlag mit seinem Werbeblocker dafür sorgen würde, dass jährlich Schäden im „mittleren sechsstelligen Euro-Bereich“ entstünden. Eyeo greife in den implizierten Vertrag zwischen Verlag und Leser ein, der gegen die Einblendung von Werbung die Anzeige kostenloser Artikel freischalte.

Facebook Messenger und KLM gehen in die Luft

30. März 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

artikel_facebookNeues von Facebook und der Möglichkeit für Unternehmen, über die Messenger-Funktion mit dem Kunden zu agieren. KLM wird als erste Fluglinie weltweit den Facebook Messenger in die Kundenkommunikation integrieren. Reisende haben mit dem Messenger alle wichtigen Informationen und Dokumente zu ihrem Flug auf einen Blick und können bei Fragen oder Umbuchungen sofort direkten Kontakt zur Airline aufnehmen. Die Kunden behalten die volle Kontrolle: Die Unterhaltung wird immer zuerst vom Nutzer initiiert.

Threema für iOS ab sofort mit Unterstützung für GIFs und längeren Videos

30. März 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_threemaThreema, der Messenger, welcher verschlüsselte Kommunikation für die Massen anbietet, ist für iOS-Nutzer in einer neuen Version verfügbar. Die Hauptneuerung von Version 2.6.2 ist die Unterstützung für GIFs. Diese animierten Bilder verlieren nicht an Popularität, obwohl dank Videos mittlerweile eigentlich kein Bedarf mehr für sie besteht. Im Gegenteil, viele Messenger müssen erst nachgerüstet werden, weil das Format nicht von Haus aus unterstützt wird. Egal, Threema kann das in der iOS-Version nun, GIFs werden automatisch in den Chat Bubbles abgespielt.