WinAmp.com: Umbauarbeiten laufen an

31. Januar 2014 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Die Geschichte rund um WinAmp haben wir wohl alle mitbekommen. AOL wollte den beliebten Player und den Streaming-Dienst Shoutcast einstellen, eine Protestwelle schwappte durch das Netz und letzten Endes wurde der Dienst von Radionomy gekauft. Steile Ansage: „Wir entwickeln weiter!“. Bereits jetzt hat man die WinAmp.com-Seite umgebaut und ihr ein – ich sage es mal so – neues Design verpasst.

Bildschirmfoto 2014-01-31 um 22.03.58

Über die Webseite lassen sich schon erste Playlisten zu diversen Radiosendern abrufen, die Downloads zu WinAmp für Windows, OS X und Android verweisen derzeit noch in das Forum. There’s more coming soon – so das knackige Versprechen, bleibt zu hoffen, dass da was passiert. Auch in Zeiten von Cloud und Co erfreuen sich gute Player großer Beliebtheit. Übrigens: klickt mal auf den Hintern des Lamas auf der WinAmp-Seite 😉

Rotes Nexus 5 im Anflug

31. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Vor ein paar Tagen hieß es, dass das aufgetauchte Nexus 5 in anderen Farben ein Photoshop-Job war. Nun scheint sich herauszukristallisieren: das Google Nexus 5 wird auch in einer anderen Farbe zu haben sein, das angebliche Pressebild des umtriebigen Leakers @evleaks zeigt das rote, durchaus ansehnliche Modell. Rein technisch wird man sicherlich nichts geändert haben, es wird sich um ein Nexus 5 handeln, wie man es kennt (und wie ich es hier getestet habe). Schade eigentlich, das Nexus 5 in mehreren Farben hätte ich gerne von Anfang an im Google Play Store gesehen. So wird es anscheinend nur eine Edition, die pünktlich zum Valentinstag erhältlich sein könnte.

BfVUgKXCMAAy-T0

Gmail mit neuen SmartLabels

31. Januar 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Gastautor

Nutzt ihr in Gmail die SmartLabels? Ich persönlich habe die Funktion in den Gmail Einstellungen bei den Labs aktiviert und sie passen für mich gut, da ich nur wenig mit vielen Filtern arbeite. Caschy arbeitet anders und war in seinem ersten Eindruck zur Einführung damals nicht sonderlich angetan. Bisher gab es nur die Labels für Soziale Netzwerke, Benachrichtigung, Werbung und Foren.

Gmail SmartLabels

Eben bekam ich dann die Nachricht, dass diese wenigen SmartLabels um drei neue Einträge sinnvoll ergänzt worden sind. So bekommt man mit Aktivierung der Funktion ein neues Label für Käufe, Reise und Finanzen in den Posteingang. Direkt sind Teile meiner Mails automatisch in die neuen Labels eingeordnet worden und ich konnte nach dem ersten Blick keine falschen Eingliederungen feststellen.

Aus Protest gegen King.com: Apples AppStore wird vom #CandyJam heimgesucht

31. Januar 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Neulich berichteten wir über King.com, die Macher von Candy Crush Saga. Der überaus erfolgreiche Spieleentwickler schaffte es, das Wort „Candy“ schützen zu lassen und verfolgt seitdem munter alle App-Entwickler, die „Candy“ im App-Namen haben. Nun ist anscheinend eine kleine (oder größere) Racheaktion angelaufen und der AppStore, aus dem die „Candy“-Titel eigentlich nach und nach verschwinden sollten, wird mit schnell zusammengeschusterten Apps bombardiert.

CandyJam

120 solcher Apps wurden im sogenannten „CandyJam“-Protest bereits bei Apple eingereicht, gleichzeitig zeigt eine Webseite auf, welche Games King.com selbst kopiert. Darunter Klassiker wie Bust-A-Move oder Peggle. Neben dem Wort „Candy“ werden auch Entwickler angegriffen, deren App „Saga“ im Namen hat, egal ob diese in irgendeiner Form mit einem Game von King.com zu tun haben. Was soll man sagen? Eigentlich eine große Lachnummer, was King.com hier abzieht. Und eine sehr coole Aktion von den Initiatoren von CandyJam, der sich hoffentlich noch viele Entwickler anschließen werden.

TomTom MySports App für iOS veröffentlicht

31. Januar 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

TomTom kennen viele sicherlich vor allem durch die Navigationssysteme des Herstellers. Dieser bietet aber auch verschiedene Sportuhren an, die man bisher kompliziert mit dem PC synchronisieren musste. Dank der neu erhältlichen TomTom MySports App entfällt dies in Zukunft. Die Sportuhr wird einfach über Bluetooth 4.0 mit der App gekoppelt und synchronisiert automatisch alle Daten. Voraussetzung für die Nutzung der App ist eine TomTom Uhr mit einer aktuellen Firmware (1.6.10 oder höher). Über die App kann zudem QuickGPSFix auf die Uhr geladen werden. So können Aktivitäten schneller gestartet werden. Android-Nutzer müssen sich noch eine Weile gedulden. Eine entsprechende App ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant. Weitere Informationen zu den Uhren findet Ihr hier (ganz unten).

TomTom Golfer
TomTom Golfer
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot
  • TomTom Golfer Screenshot

ARD und ZDF wollen zeitgesteuerte Abrufbarkeit von Medien im Netz

31. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Der Arbeitskreis der Jugendschutzbeauftragten von ARD und ZDF hat auf seiner Sitzung in Bremen die von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) zugelassenen technischen Jugendschutzprogramme kritisiert. Die Kommission für Jugendmedienschutz ist die zentrale Aufsichtsstelle für den Jugendschutz im privaten bundesweiten Fernsehen sowie im Internet.

ardzdf

Samsung stellt Galaxy S4 und Galaxy S4 Mini Black Edition vor

31. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung, da war doch, was? Richtig, heute gab es bereits das Galaxy Note 3 Neo und das Galaxy Note 3 Neo LTE+. Damit aber noch nicht genug, auch das Galaxy S4 und der kleine Kumpel Galaxy S4 Mini kommen in einer neuen Version. Die Änderungen gegenüber den „normalen“ Geräten sind rein optischer Natur. Sie erhalten eine schwarze Rückseite, die dem Fake-Leder-Look aus der Note-Reihe entsprungen ist. Sieht schon irgendwie gut aus, auch wenn es sicher nicht jedermanns Geschmack ist. Vorerst sind die neuen Modelle für Russland angekündigt, dort sollen sie ab Februar erhältlich sein.

GalaxyS4_BE

Lenovo will 2015 100 Millionen Smartphones verkaufen und damit Marktführer werden

31. Januar 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kuriose Geschichten kann auch die Tech-Welt schreiben. In einem Interview mit Fortune erzählte Lenovo CEO Yuanqing Yang zum einen, wie der Deal mit Google zustande kam, zum anderen, wie die Strategie aussieht. Sollte Yangs Plan aufgehen, können sich andere Smartphone-Hersteller warm anziehen. Es ist keineswegs so, dass man sich bei Lenovo mit dem dritten Platz im Hersteller-Ranking zufrieden gibt. Apple und Samsung vom Thron stoßen, das ist der langfristige Plan.

lenovo logo

Lasst uns einander treffen! Intel Bloghütte auf der CeBIT 2014

31. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Freunde – bald ist wieder die CeBIT am Start (10 – 14. März) und auch dieses Mal wird es die Intel Bloghütte als Ort der Zuflucht für geschundene Blogger-Füße geben. Wie auf anderen Messen auch lockt die Blockhütte mit aktuellsten 2in1-Geräten, Schnittchen, Schnitten und diversen, koffeinhaltigen Erfrischungsgetränken. Im Laufe der Zeit ist einiges passiert, war die Bloghütte bislang nur loser Treff, ist sie mittlerweile für viele Blogger ein Muss geworden – quasi der Ort zum Vernetzen und Austausch.

messe

Durovis Dive: Virtual Reality-Brille mit App-Unterversorgung

31. Januar 2014 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich hatte die Möglichkeit, die Durovis Dive auszuprobieren. Dabei handelt es sich um die kommerzielle Lösung einer Virtual Reality-Brille. Gab es vorab schon als Open Source-Version aus dem 3D-Drucker, wer ein wenig Geld in die Hand nimmt, kann sich das professionelle Gerät holen. Beim Durovis Dive sind keine internen Bildschirme vorhanden, das Smartphone ist die Wiedergabefläche. Spiele werden gesplittet dargestellt, zwei einstellbare Linsen im Durovis Dive sorgen nach korrekter Justierung für das räumliche Gefühl.

IMG_8394

OpenStreetMap: Skobbler und Telenav schließen sich zusammen

31. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Viele von euch kennen sicherlich die Apps von Skobbler, deren Ziele zum Beispiel Offline-Navigation und Blitzerwarner sind (ForeverMap 2 & GPS NAVIGATION & MAPS). Apps aus Deutschland, die zur Visualisierung der Karten die offenen Karten des OpenStreetMap-Projektes benutzten. Nun wurde Skobbler übernommen – Telenav ist ein Anbieter einer ähnlichen Lösung. Interessant ist, dass hinter Telenav Steve Coast steht, der auch das OpenStreetMap-Projekt mit begründet hat. Hier schließen sich also zwei Alternativ-Größen im Bereich Navigation und Kartendienste zusammen und wollen so eine Alternative zu Google anbieten. 24 Millionen Dollar hat die Übernahme gekostet, 80 Mitarbeiter wandern von Skobbler zu Telenav.

Bildschirmfoto 2014-01-31 um 13.58.27

Steve Coast betont, dass das OpenStreetMap-Projekt wirklich offen ist und jedermann daran mitarbeiten darf – zudem können Entwickler frei das Material verwenden, ein Umstand, der bei Google Maps nicht gegeben wäre. Das OpenStreetMap-Projekt hat derzeit 1,5 Millionen aktive Editoren, in den nächsten Jahren wolle man dies auf sieben Millionen Editoren bringen. Mal schauen, was die beiden da auf die Beine stellen und inwiefern die Apps für Android und iOS zusammenwachsen. Marius, einer der Editoren, ist im Betaforum sehr aktiv und teilte mir mit, dass die Apps sehr aktiv weiterentwickelt werden. Falls ihr Fragen habt, dann einfach rein damit in die Kommentare – Marius liest mit. Und falls ihr eure Erfahrungen mit Skobbler und Co teilen wollt, dann freue ich mich ebenfalls über eure Meinung.

WhatsApp für iOS: Kamera-Einbindung und verbesserte Privatsphäre-Einstellungen

31. Januar 2014 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

An dieser Stelle berichteten wir bereits über die neuen Widgets, die die Android-Version von WhatsApp bekommen wird, doch die Entwickler basteln auch fleißig an der iOS-Variante, die derzeit in einer Beta getestet wird. So wird es zum Beispiel eine verbesserte Kamera-Integration und neue Privatsphäre-Einstellungen geben. Ilhan Pektas, einer der WhatsApp-Tester, hat bereits Informationen und Screenshots über seinen Twitter-Account geteilt. Da iOS keine Widgets unterstützt, wird der direkte Kamera-Zugriff innerhalb der App als eigenständiger Button realisiert.

BfTRxdVIAAAZ7mC

Instagram für Windows Phone erhält Update

31. Januar 2014 Kategorie: Mobile, Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Fotonetzwerk Instagram ist ja seit geraumer Zeit auch mit einer offiziellen App auf Windows Phone vertreten. Keine Umwege über Drittanbieter. Ich hatte vorher für Instagram eine alternative App genutzt. Vermutlich liegt es an mir (an wem denn sonst), aber so richtig konnte ich mich damit nicht anfreunden. Instagram nutzte ich dann doch wieder das iPhone für Instagram. Mein Nutzungsverhalten hat sich stark geändert, seit die offizielle App verfügbar ist. Mittlerweile poste ich Fotos fast nur noch mit meinem Lumia 1020, die Kamera ist einfach besser. Das nun verfügbare Update hebt die Version auf 0.3.0.0, versprochen werden eine Steigerung der Performance und Crash Fixes.

Instagram_WP8_030

WhatsApp: neue Widgets für Nachrichten und die Kamera

31. Januar 2014 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Bereits gestern berichteten wir darüber, dass der beliebte Messenger WhatsApp (430 Millionen internationale, 30 Millionen deutsche Nutzer) eine direkte In-App-Zahlmöglichkeit bekommen hat, mit der ihr ohne Zahlungslinks die WhatsApp-Gebühr für eure Kontakte übernehmen könnt. Die Version ist bislang nicht im Store, sondern muss manuell heruntergeladen werden, alternativ helfen Apps wie WhatsApp 2Date, immer die frische Variante auf dem Smartphone zu haben. Was noch neu ist, dass sind die Widgets, so verfügt WhatsApp nun über ein eigenes, dediziertes Kamera-Widget – über dies könnt ihr schnell Fotos machen und per WhatsApp verschicken, ferner kann man sich nun die letzten Nachrichten direkt auf dem Startbildschirm anzeigen lassen, hierfür sorgt das neue Nachrichten-Widget, welches nach der Installation der aktuellsten Version aktiv wird.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Evernote für Android Beta bringt handschriftliche Notizen

31. Januar 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die neueste Evernote Beta für Android-Geräte bringt handschriftliche Notizen in die App. Was mit dem Finger weniger gut realisierbar ist, mit einem Stylus aber durchaus Sinn ergibt. Eignet sich natürlich nicht nur für handschriftliche Notizen, sondern auch für Zeichnungen. Oftmals hat man ja schneller etwas aufgemalt, als abgetippt. Für den Beta-Zugang kann sich jeder anmelden, allerdings ist nicht garantiert, dass man auch zugelassen wird. Beta-Anfragen werden manuell in die private Google+-Gruppe eingespeist, sodass es bis zu einer Woche dauern kann, bis man aufgenommen wird.

Evernote_Beta_Android