Guten Rutsch!

Dies ist er also – der letzte Beitrag, der im Jahre 2013 geschrieben wird. Glaubt man den Statistiken, dann ist dieses Blog im abgelaufenen Jahr 31 Millionen Mal aufgerufen worden. Dafür danke ich jedem einzelnen Leser und natürlich auch jedem, der sich in den Kommentaren zu Wort gemeldet oder uns über die „Tipp senden-Funktion“ eine Mail geschickt hat. So ein Jahreswechsel hat für mich persönlich früher immer etwas Endliches bedeutet, was eigentlich Blödsinn ist.

Morgen ist ein Tag wie jeder andere, mit einem anderen Datum, mit 24 Stunden, die ich nutzen kann. Ein weiterer Tag, der sich mehr oder weniger schwierig in diesem Ding, was sich Leben nennt, zeigt. Vorsätze für das neue Jahr? Termine für Vorsätze habe ich aufgegeben. Einem Vorsatz ist der Zeitpunkt der Ausführung sicherlich egal. Wenn ich irgendwann mal sage, dass ich ein bestimmtes Ziel erreicht habe, dann ist nur dieser Termin für mich wichtig – nicht der, an dem ich einen Weg einschlug. Vorsätze zum neuen Jahr hatten für mich den Nachteil, dass ich beim Scheitern des Vorsatzes meistens komplett aufgab.

Warum auch neu anfangen? Gibt ja kein „magisches Datum“ mehr. Dabei ist es nicht wichtig, ob und wann man hinfällt. Wichtig ist, dass man danach auch wieder aufsteht und neuen Anlauf nimmt – unabhängig vom Datum. Für mich wird das neue Jahr sicherlich spannend. Ich werde zum ersten Mal Vater und um dieses Thema kreisen natürlich meine Gedanken. Läuft alles richtig? Was muss ich tun? Wie fühlt sich das an? Alles Fragen, die ich mir stelle und auf die ich derzeit keine Antwort kenne. Ich mache es einfach, wie so oft in meinem Leben: ich mache alles und lasse erst einmal alles auf mich zukommen. Learning by doing. Klappt für mich am besten.

Ansonsten wird sich auch 2014 hoffentlich nicht anders anfühlen oder zeigen, wie das Jahr 2013. Täglich über spannende Neuheiten aus der Welt der Technik berichten und weiterhin meinem Hobby, meinem Beruf – meiner Berufung – nachgehen und dabei nicht meine Freunde und die Familie aus den Augen verlieren. Ich hoffe, dass auch ihr alle im Jahr 2014 das machen könnt, was euch Freude bereitet, dass euch das Leben nicht zu viele Knüppel zwischen die Beine wirft. Damit ist eigentlich auch alles gesagt – feiert schön rein, esst lecker, trinkt was und wenn ihr Bock darauf habt, jagt Böller in die Luft. Macht das, worauf ihr Bock habt – auch 2014. Einen guten Start in das neue Jahr 2014 wünsche ich euch im Namen des Blogteams von ganzem Herzen!

NSA-Programm DROPOUTJEEP ermöglicht angeblich Remotezugriff auf das iPhone

Sicherheitsexperte Jacob Appelbaum präsentierte auf dem Chaos Communication Congress (30C3) Methoden, die von der NSA zur umfassenden Überwachung eingesetzt werden. Über die Hardware-Implantate in Computern berichteten wir bereits, aber auch Smartphones können ohne Probleme überwacht werden, insbesondere das iPhone. Bereits 2008 hatte die NSA eine hundertprozentige Erfolgsquote, wenn es darum ging, iPhones auszuspionieren.

LG mit neuem Convertible, Ultrabook und All in One zur Consumer Electronics Show 2014

LG wird auf der Consumer Electronics Show (CES), die im Januar 2014 in Las Vegas stattfindet, neue Geräte vorstellen, darunter zum Beispiel ein Ultrabook, ein All in One-Gerät und ein Convertible. Wird spannend, in der Vergangenheit war es so, dass LG im Bereich der Ultrabooks zumindest hierzulande sehr ruhig war und gar nichts in diese Richtung anbot.

LG_Z940 

Belkin stellt neuen Miracast Dongle für TV Geräte vor

Miracst ist seit Android 4.2 (Jelly Bean) Bestandteil des mobilen Google Betriebssystems. Über Miracast lassen sich Inhalte vom Smartphone oder Tablet direkt an andere Geräte streamen, ohne dass man technisch vor eine Herausforderung gestellt wird. Im Gegensatz zu Googles Chromecast bedarf es keiner speziellen Einbindung von Apps, es wird einfach der Displayinhalt auf das Fernsehgerät übertragen.

Belkin_Miracast

Konzept zeigt Samsung Galaxy S5 mit Reach ID

Große Geräte werfen ihre Schatten voraus. Samsung wird 2014 ein Galaxy S5 bringen, daran zweifelt wohl keiner. Wie es allerdings aussehen wird, was es können wird und ob es wirklich so spektakulär wird, wie einige vielleicht hoffen, wir werden es sehen. Die Zeit bis zur offiziellen Vorstellung des Geräts kann man sich mit dem Betrachten von Konzepten vertreiben. Sie spiegeln oftmals die Wünsche der Nutzer wider, eine tatsächliche Umsetzung des Ganzen sieht man leider ziemlich selten.

Nokia gewinnt weiteren Patentstreit gegen HTC in Deutschland

Nokia konnte vor einem Gericht in München erneut einen Sieg im Patentstreit gegen HTC für sich entscheiden. Bereits kurz vor Weihnachten ging es um ein USB-Patent, das HTC unrechtmäßig nutzt, in diesem Fall nun geht es um das Verbinden und den Dateiaustausch zwischen zwei Geräten mittels NFC und Bluetooth. Ein Verkaufsverbot für sämtliche HTC-Geräte scheint damit in Deutschland unausweichlich.

Nokia-Logo

OneNote für Android mit Sharing und Multiscreen-Funktion

Microsoft OneNote kennen und nutzen ja sicherlich einige von euch. Microsofts wirklich gutes Notiztool ist seit Juli in der Lage, unbegrenzte Notizen unter iOS aufzunehmen – und dies kostenlos. Gestern hat Microsoft ein weiteres Update veröffentlicht – dieses Mal für die Android-Variante des Notiz-Tools.

Bildschirmfoto 2013-12-31 um 14.07.16

Rayman Jungle Run für iOS derzeit kostenlos

Man könnte fast der Meinung sein, dass das Spiel Rayman Jungle Run im Rahmen der Apple 12 Tage Geschenke-Aktion bald kostenlos angeboten wird, zumindest würde sich so der Umstand erklären lassen, warum das Spiel von sonst 2,69 Euro auf null Euro reduziert wurde. Rayman Jungle Run ist ein Plattform-Runner dessen Ziel es ist, möglichst alle Lichtgeister einzusammeln, die auf den Namen „Lums“ hören. Definitiv eines dieser Casual Games, welches man gut nebenbei zocken kann und für die Kleinen ist es auch was:

Deutsche Telekom: echte Flatrate wird 5 bis 10 Euro mehr kosten

Der Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme, hat mit der Rheinischen Post ein Interview geführt und auch darüber informiert, wie die Aufpreise für eine echte Flatrate aussehen könnten. Wir erinnern uns an die Nachrichten des Jahres 2013 der Telekom: Die Deutsche Telekom gibt eine Drosselung ab einem bestimmten Volumen bekannt, erhöht die gedrosselte Geschwindigkeit von 384 Kilobit auf 2 MBit, spricht davon, weiter echte Flatrates anzubieten und letzten Endes gibt man dann bekannt, dass alle Passagen in Drosselungs-Neuverträgen erst einmal gestrichen werden.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01

LG Lifeband Touch: so soll LGs Wearable Gadget aussehen

Die Consumer Electronics Show (CES) und der Mobile World Congress (MWC) stehen vor der Tür und auch LG wird sicherlich vor Ort sein. Erst vor ein paar Tagen bestätigte LG, dass man Wearable Gadgets in Arbeit habe. Bereits zur CES 2013 zeigte LG einen Fitness-Tracker, der bis heute nicht auf dem Markt ist, was sich sicherlich bald ändern dürfte. Viele Hersteller erweitern ihr Ökosystem um eigene Lösungen, da Fitness-Armbänder und sonstige Tracker anscheinend einer der nächsten großen Märkte sind.

LG Lifeband Touch

Ein erstes Bild soll nun das LG Lifeband Touch zeigen, genaue Informationen zum Umfang der Funktionen sind bislang leider nicht bekannt, man darf aber davon ausgehen, dass sich der Tracker mit einer Android-Software verbinden kann und so seine aufgezeichneten Werte weitergeben kann. Mal schauen, was das LG Lifeband Touch so kann wenn es auf den Markt kommt und wie es sich im Vergleich zu anderen (Fitness-) Trackern schlägt. Interessant dürften auch Samsungs Gehversuche in diesem Bereich werden, die entsprechende Software hat man ja bereits am Start. Wie ich mal sagte: die Dinger müssen auch einen echten Mehrwert bieten.



Seite 1 von 56612345678910...Letzte »