Windows Live Sync heisst wieder Live Mesh und kommt mit 5 GB Space

28. August 2010 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Jaja, die Raketenforscher von Microsoft. Schmeißen „die besten“ Features zweier Programme zusammen, benennen den Synchronisationsdienst mal wacker von Live Mesh in Live Sync um, damit auch wirklich jeder freiwillige Gehirnspender weiss, worum es geht. Logisch: Mesh sagt uns nichts, Sync erklärt sich von selbst.

Ich fand den Namen auch sehr schmissig – doch nun dürfen wir uns wieder vom Gelernten verabschieden. Aus irgendwelchen Gründen hat man sich bei Microsoft dazu entschieden, den ganzen Krempel wieder umzubenennen – in eben jenes nichts sagende Windows Live Mesh. Warum? Keine Ahnung, vielleicht weil Sync nicht ausreicht: schließlich sind auch Remote Desktop-Features inkludiert…

Rauchen ist tödlich

28. August 2010 Kategorie: Internet, Privates, Software & Co, geschrieben von:

Seit 3 Jahren und 5 Monaten bin ich Nichtraucher. Ich vermisse nichts. Gibt ja immer lustige Werbung gegen Alkohol und Kippen im TV oder an Schulen. Schwarze Lungen und „appe“ Beine. Zieht natürlich nicht mehr. Diesen Comic finde ich da zeitgemäßer 😉


Und ihr so? Nichtraucher oder mal eben 2 Packungen ohne Filter am Tag? (Comic via Gilly @ Deviantart)

Firefox für Android und das Nokia N900: Fennec in Version 2.0 zu haben

27. August 2010 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, Mobile, Windows, geschrieben von:

Gerade eben habe ich via Twitter erfahren, dass Fennec (Firefox für mobilen Kram) in der Version 2.0 Alpha erschienen ist. Die Version lässt sich auf Android höher Version 2 und dem N900 von Nokia installieren. Wer die Einstellungen über das Menü und / oder die Tabs sucht: einfach mal nach links und rechts streichen 😉

Fennec 0.2 bringt auch Firefox Sync mit, ihr könnt somit auf eure Bookmarks zugreifen, sofern ihr eben Sync-Nutzer seid. Funktionalität konnte ich noch nicht prüfen, bin gerade auf dem Sprung…

Also: einfach mal selber ausprobieren – Zeit genug habt ihr ja sicherlich am Wochenende!

Google Chrome: seitliche Tabs

27. August 2010 Kategorie: Google, geschrieben von:

Was beim Firefox per Erweiterung möglich ist, bringt jetzt auch Google Chrome mit. In den Chromium Builds sind jetzt ganz aktuell Labs Features hinzu gekommen. Wer also Chromium testet (ganz einfach mit der portablen Version), der kann einfach mal about:labs in der Adresszeile eingeben. Seitliche Tabs lassen sich dann via Kontextmenü freischalten. Sicherlich gewöhnungsbedürftig – für mich wäre das nichts.

Mac OS X-User bekommen statt der seitlichen Tabs eine Möglichkeit, geöffnete Tabs via „3-Finger-Wisch“ in einer Expose-mäßigen Übersicht zu erkunden. Mehr zum Thema: Google Chrome demnächst mit eigenen Labs & Chromium Adds Web Store Placeholder, Labs, And An Awesome Expose-Like Feature

Android Spiele

27. August 2010 Kategorie: Android, geschrieben von:

TGIF! Eigentlich muss ich gestehen, dass ich ungerne auf meinem HTC Desire spiele. Wahrscheinlich habe ich zu dicke Finger. Oder die Grafiken sind einfach zu schlecht, wie auch die Spiele und das Display ist zu klein. Die Wahrheit wird sicherlich irgendwo dazwischen liegen.  Nun aus purer Langeweile zwei Spiele installiert, von denen ich euch eben berichten wollte. Vielleicht müsst ihr ja auch mal Wartezeit überbrücken.

Ok, darüber muss ich nicht viel Worte verlieren, oder? Heißt schlicht und ergreifend Soccer und man muss den Ball Richtung Zielscheibe schießen. Treffer gibt Punkte. Mit diesem Spiel haben wahrscheinlich die Engländer unter euch so ihre Probleme…

Tweetdeck User Streams für alle

26. August 2010 Kategorie: Internet, Social Network, Software & Co, geschrieben von:

Letzten schrieb ich noch, dass Tweetdeck die Tweets betamäßig in Echtzeit raus haut. Twitter wird so quasi zum Chat und lenkt euch noch mehr ab. Keine Fetchen von Nachrichten alle x Minuten – kaum abgeschickt, schon da. Mein Lieblings-Twitterclient für Android, OS X und natürlich Windows (ist Adobe AIR)

Vor ein paar Tagen musste sich Otto-Normal-Twitterer noch anmelden, nun kommt jeder in den Genuss der Echtzeit, einfach die aktuelle Version aus dem Tweetdeck-Blog zerren und loslegen. Wer nicht genug von meinem Quatsch bekommen kann, der kann mir natürlich auch bei Twitter folgen. Aber Vorwarnung: viel Nonsens inside 😉

Google Chrome: Developerversion in Version 7

26. August 2010 Kategorie: Google, Internet, Portable Programme, geschrieben von:

Krass wie die Zeit vergeht. Nicht nur, dass Macaulay Culkin heute 30 wird (jaja, der aus Kevin allein zu Haus!) – auch Google Chrome hat in ein paar Tagen Geburtstag. Den zweiten wohlgemerkt. So jung und doch schon in Version 7 zu haben. Vor kurzem erst wuppte man Chromium auf Version 7 – ganz aktuell ist auch die Developer-Version in Version 7 zu haben.

Der Internet Explorer oder Opera brauchten länger bis zu dieser Version – reine Psychologie 😉 Wie immer könnt ihr Chromium, Developer-, Beta- und Release-Version mit Portable Google Chrome ausprobieren: Download Portable Chrome

CopyTrans Manager unterstützt ab sofort auch iPhone 4 & iPad

26. August 2010 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, Portable Programme, Windows, geschrieben von:

Habe eben eine Infomail bekommen, dass der kostenlose CopyTrans Manager nun auch das iPhone 4 & das iPad unterstützt. Ach ja – es handelt sich dabei um Software für Windows 😉 Ihr könnt damit unter Windows euren iPod, iPhone oder eben das iPad verwalten – als iTunes-Alternative quasi:

Interessant ist auch, dass ihr das Programm portabel nutzen könnt. Ich hatte den CopyTrans Manager schon einmal im Beitrag „iPod ohne iTunes“ erwähnt.

Dropbox Uploader: Daten in deine Dropbox schicken lassen

26. August 2010 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von:

Dropbox ist ja bekanntlich mein favorisierter Cloud-Dienst für Daten aller Art. Ich schrieb schon hundert Mal darüber, unter anderem, wie man eine eigene Bilder-Galerie mit Dropbox hostet. Eine Sache über die ich letztens schrieb war der Upload von Daten in eure Dropbox mittels AirDropper. Wohlgemerkt nicht von euch selbst – sondern von anderen. Allerdings ist AIRDropper ja auf eine Datei beschränkt. Anders sieht die Sache mit dem Dropbox Uploader aus. Für dieses Script benötigt ihr ein paar Kilobyte eigenen Space und einen Dropbox-Account:

Kleine Erklärung dazu: Script auf euren Space laden und mit euren Dropbox-Daten versehen. Über jenes Script können nun alle, die die Uploader-URL kennen, Daten in euren shared-Ordner von Dropbox werfen.

QR Code Generator für Google Chrome

26. August 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Gesetzt dem Fall ihr wollt aus irgendwelchen Gründen QR Codes für bestimmte Seiten generieren, dann solltet ihr euch den QR Code Generator für Google Chrome anschauen. Die Erweiterung erlaubt es es, aufbauend auf Googles API, aus dem Kontextmenüs des Browsers die jeweiligen QR Codes zu erstellen.

Eben jener Code kann dann weitergegeben werden. Übrigens: wer nicht Google Chrome nutzt, der kann QR Codes eigentlich auch per Hand erstellen, indem er die API direkt aufruft. So würde der Aufruf zu diesem kleinen Blog wie folgt aussehen – setzt ihr nun eure eigene URL dafür ein, so gelangt ihr zu eurem Code. Auch eine nette Form des Marketings: QR Codes zur eigenen Seite ausdrucken und irgendwo hin kleben 😉

USB Disk für das iPad kostenlos

26. August 2010 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Wer auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative zum GoodReader ist, der sollte sich heute einmal die App USB Disk anschauen. Sie ist heute kostenlos und ermöglicht das Befüllen des iPads bei angedockten Zustand über iTunes. Daten können so direkt via iTunes auf das iPad geschoben und mittels des integrierten Betrachters angezeigt werden.

Nicht die schickeste Variante, aber der gemeine iPad-Besitzer hat sich freiwillig in die Knechtschaft begeben und muss das ausbaden. Alternativen sind sicherlich Dinge wie der iPhone Explorer oder expod, die aber einen Jailbreak benötigen.

Leserkommentar: iPhone vs. Android

26. August 2010 Kategorie: Android, Google, iOS, Spass muss sein, geschrieben von:

Ich muss diesen Kommentar würdigen. Ist wahrscheinlich nicht ernst gemeint, aber zu gut um in der Versenkung zu verschwinden.

Ich dachte immer, dass Rowdies und so eher zum iPhone greifen würden – war wohl falsch gedacht 😉 Android-Hooligans…

Update: Android Orange 😉

Google Kontakte mit Microsoft Outlook synchronisieren

26. August 2010 Kategorie: Google, Internet, Windows, geschrieben von:

So, in der letzten Zeit gibt es auch einige Beiträge über die Verbindung zwischen Google Mail und Outlook. Nutzen ja nicht alle Thunderbird – sondern auch besagtes Microsoft Outlook. Mein Kumpel Marcus nutzt Outlook 2010 und er synchronisiert seine Google Kontakte mittels GO Contact Sync, einer kostenlosen Software. Getestet wurde die Software allerdings auch mit Outlook 2003 und 2007.

Ich denke dass der Screenshot selbsterklärend ist. Man kann einstellen, ob man Kontakte zusammenführen will, oder ob einer der Dienste Vorrecht hat. Sehr praktisch für diejenigen, die mit den bisherigen Lösungen nicht zufrieden waren: KiGoo: Kalender und Kontakte von Google Mail mit Microsoft Outlook synchronisieren. Außerdem zum Thema: Google Kalender mit Microsoft Outlook 2010 synchronisieren & Google Mail: Probleme mit Microsoft Outlook beheben.

Google Mail Telefonie

26. August 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Google Mail Telefonie. Kostenlos! Ja, in den Staaten und in Kanada funktioniert es kurioserweise (zumindest steht im Google Mail Blog, dass es noch 2010 kostenlos ist). Keine Ahnung, was die Telekommunikationsunternehmen da für einen Wind machen, interessiert mich auch nicht wirklich. Mich interessiert nur: wann kommt das nach Deutschland? Stellt euch vor: direkt aus Google Mail heraus irgendwelche Leute auf ihren Telefonen anrufen. Kostenlos! Nicht Skype oder so.

Mal abwarten wie sich die Telekommunikation entwickelt. Skype ist ja auch nicht soooo teuer, des Weiteren bieten die meisten Anbieter ja auch schon Telefon-Flatrates an. Eure Meinung dazu? Lieber das normale Telefon oder über den Computer telefonieren? Ich bevorzuge mittlerweile letzteres (was aber am Home Office liegt).

Home Office: toll und nicht so toll

26. August 2010 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von:

So, zum Start in den Morgen mal eine kleine Comic-Empfehlung (kam gestern bei Twitter rein). Es geht um Home Office. Wer mich kennt, der weiss: ich hocke auch im Home Office. Wer selbst im Home Office sitzt, der wird es auch kennen: Leute denken, man würde den ganzen Tag nichts produktives auf die Kette bekommen, schaut Unterschichten-TV, man könne „mal eben“ dies und das machen. Ein leidiges Thema.

Also: einfach mal rüber zu The Oatmeal (hatte ich schon einmal hier im Blog: Aus dem Leben eines Apple Fanboys) klicken und erfahren, warum Home Office toll ist – aber auch nicht…