Wondershare Time Freeze kostenlos!

Man, in den letzten Tagen konnte ich hier ja einen Hammer nach dem anderen posten und nun folgt gleich der nächste! Momentan gibt es Wondershare Time Freeze kostenlos. Einfach Seriennummer mit Trashmail anfordern und ab geht die Post. Aber was ist Wondershare Time Freeze eigentlich?

Ich versuche das mal kurz & bündig zu erklären: Wondershare Time Freeze erzeugt ein virtuelles System aus eurer Windows-Installation. Völlig transparent. Schaltet ihr im laufenden Betrieb die System Protection an, so werden alle Arbeiten oder Dateien, die geändert oder erstellt worden, nach einem System-Neustart gelöscht.

MonitorSwitch: Fenster schnell auf einen anderen Monitor schieben

Mein Schwiegervater in Spe hat jetzt einen zweiten Monitor an seinem Rechner. Findet er ganz klasse. Mail, Twitter und Co auf dem einen, das andere Gekröse auf dem anderen Monitor. Nun besteht aber die Problematik, dass er ab und an den zweiten Monitor nicht zur Verfügung hat (zum Beispiel, wenn er mit seinem Laptop im Garten sitzt). Bislang zieht er seine Programme immer noch von Hand auf den anderen Monitor, ich würde das ja viel zu umständlich finden…

Da kam der Tipp von Michael (DANKE!) per Kontaktformular gerade recht: MonitorSwitch. Kostenlose Freeware, die heute aktualisiert wurde. Nach der Installation lassen sich Fenster ganz einfach per Shortcut oder eben Knopfdruck nach links oder rechts schieben. Ganz einfach ohne lästige Maus-Schieberei. Benutzer von Windows 7 können selbstverständlich auch die Kombination WIN+SHIFT+ links / rechts nutzen.

VirtualBox emuliert Mac OS X

Das dürfte eine freudige Überraschung für diejenigen sein, die sich nicht mit Hackintosh beschäftigen wollen, beziehungsweise gar nicht die benötigte Hardware besitzen. VirtualBox, bestimmt schon 100 Mal vorgestelltes Programm um virtuelle Maschinen zu benutzen, unterstützt in der ganz frischen Version 3.2.0 Beta auch die experimentelle Virtualisierung von Mac OS X. Nachtrag: zu früh gefreut, scheinbar lässt sich Mac OS X nur auf Mac OS X emulieren 🙁

Natürlich ist die Beta nicht für den produktiven Einsatz gedacht. Ich hätte euch auch gerne ein bebildertes HowTo zu Mac OS X in der VirtualBox geschrieben, allerdings sind deren Server gerade so lahm, dass ich keinen Download zustande bringe. Sobald ich den Kram habe, gebe ich euch noch einmal Bescheid! [via]

Backup Service Home – kostenlose Backup-Software der Extraklasse für Windows

Vor zwei Tagen habe ich mit Genie Timeline ein Kracher-Programm für Backups unter Windows vorgestellt, aber das kann man vielleicht noch toppen. Der Tipp kam von Luxifer und heisst Backup Service Home 3. Kostenlos und vor knapp drei Wochen in einer neuen Version erschienen. Habe das Programm in meiner wenigen kostbaren Zeit für euch mal ausprobiert und bin echt angetan.

Vorbei die Zeiten von frickeligen Programmen im üblen Win 3.11-Look. Aber schaut selber einmal, die Screenshots verraten euch schon viel über das Programm 🙂

Neuer Erweiterungs-Manager im Firefox

Heute ist großer Testday bei Mozilla. Im Team wird der neue Erweiterungs-Manager für den Firefox getestet. Damit auch die Nicht-Tester, aber trotzdem Interessierten auf dem aktuellen Stand bleiben, habe ich mir mal die aktuelle Tinderbox-Build herunter geladen um euch einen Screenshot zu zeigen. So sieht der neue Erweiterungs-Manager für den Firefox vielleicht schon bald aus:

Gefällt mir persönlich besser als der „alte“ Erweiterungs-Manager. Was sagt ihr dazu?

Adapter: Alles in alles Konverter für Mac OS X und Windows

Mit Evom und Dragoman habe ich schon zwei kostenlose Mac OS X-Programme vorgestellt, mit denen ihr bestimmte Dateiformate in andere Formate konvertieren könnt. Nun gesellt sich noch ein weiteres kostenloses Programm hinzu. Es heisst schlicht und ergreifend Adapter und unterstützt nicht nur Mac OS X, sondern auch Windows (vielleicht als Alternative zu Format Factory und File Blender)! Hier einmal in Screenshot-Form, allerdings nur unter Mac OS X, da auf meinem normalen PC gerade Ubuntu auf 10.04 LTS aktualisiert wird 🙂

Ihr könnt nicht nur alle möglichen Videoformate konvertieren, sondern auch Audio, Bilder und eben direkt Videos von YouTube herunterladen und konvertieren. Ideal um sich Videos für das iPhone, iPod oder auch Android anzupassen. Des Weiteren macht ihr gefälligst eure Klingeltöne so selber und werft nicht den Trottel-Anbietern Geld in den Rachen 😉

Ubuntu Linux 10.04 erschienen – ohne Angst testen

Heute erschien Ubuntu Linux 10.04 LTS. Seit langer Zeit ist Ubuntu mein Favorit, was Linux angeht. Produktiv habe ich zwar noch keinen Zugang zu Linux gefunden (weder Zeit noch Lust), aber ich schaue halt regelmäßig rein und probiere an freien Sonntagen mal aus. Zwar gibt es mittlerweile alle möglichen Live-CDs, aber es geht besser und vor allem einfacher. Viele haben einfach Angst, ihre Festplatten für Linux zu partitionieren, aber das muss man ja gar nicht!

Ich empfehle immer allen Leuten Wubi. Wubi habe ich zum ersten Mal 2008 entdeckt. Dabei wird eure Festplatte nicht partitioniert. Wubi richtet einfach einen Container auf eurer normalen Windows-Platte ein und schreibt sich in den Bootloader. Im Bootloader könnt ihr dann zwischen eurer Windows-Installation und Ubuntu wählen.

Skyfire 2.0 für Android – Flash möglich

Neues Browser-Spielzeug für die Androiden unter euch. Der mobile Browser Skyfire liegt nun auch für Android vor. Ich habe mir das gute Stück einmal auf meinem Testgerät (Motorola Milestone)installiert. Das interessante an diesem Browser: Flash-Videos werden mittels h.264 in HTML5 konvertiert und lassen sich auch so am Andoiden anschauen. iPhone – eat this! Ich habe für euch mal wacker ein paar Screenshots gemacht – für die, die keine Lust oder Möglichkeiten haben, Skyfire 2.0 zu installieren. Aber zuerst einmal das Demovideo.

So, nun die versprochenen Screenshots. Die Bilder könnt ihr euch im Original betrachten, wenn ihr in die Slideshow klickt.

Neue Finalversion von Google Chrome

Obwohl ich nur noch die Developer-Versionen von Google Chrome 5 benutze, habe ich selbstverständlich immer noch ein Auge auf die offizielle Version 4 von Google Chrome, die für alle Anwender öffentlich angeboten wird (also direkt von Google beworben wird). Google hat gestern die Version 4.1.249.1064 von Chrome veröffentlicht und dabei einige Sicherheitslücken geschlossen. Wie immer gibt es hier auch Portable Google Chrome. Einfach dieses Paket herunterladen und vor dem Start mittels des Updaters den Release-Channel auswählen.

Wer gerne mit seinem fest installiertem Google Chrome zwischen den Channels switcht, der sollte folgende Quellen nutzen:

Google Chrome Beta

Google Chrome Developer Channel

Google Chrome Release Channel

Philips GoGear Vibe MP4 Player mit 16 GB

Heute war es endlich soweit. Mein DHL-Mann brachte mir ein Paket, dessen Inhalt auch für euch interessant sein wird. Wie ihr wisst, bin ich im Besitz eines iPod Classic mit 160 GB den ich total gut finde. Ich liebe die Apple’schen Fesseln. Aber lest ruhig selber. Zurück zum Thema: MP3- bzw. MP4-Player. Die habe ich nämlich nun vom niederländischen Hersteller Philips bekommen. Nicht nur einen für mich, sondern insgesamt vier. Leider noch nicht die brandneue Ariaz-Reihe, dafür aber 2x den Philips GoGear Vibe MP4 Player mit 16 GBund 2 x den Philips GoGear Raga MP3 Player mit 4 GB. Fotos? Fotos!

Extrem sympathisch ist mir (als iPod-Gequälter), dass ich endlich wieder einen MP3-Player habe, den ich ganz normal an den Rechner (egal ob Mac OS X oder Windows) anklemmen kann und per Drag & Drop befüllen kann. Auch schön: wer das ganze Befüllen usw. schon organisieren will, der findet auf den Playern von Philips den Songbird. Richtig, DEN Songbird.



Seite 1 von 1412345678910...Letzte »