And Then There Was Salsa

27. Februar 2010 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Ab und an findet man auch hier im Blog Videos. Kurioses (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8), Lustiges (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8), Nachdenkliches (1, 2, 3, 4, 5)  oder einfach nur gut gemachte Werbung (1, 2, 3, 4, 5, 6) . Dieses Mal geht es wieder um gut gemachte Werbung. In diesem Falle geht es aber um eine spezielle Form der Werbung, die zwar nicht neu, aber kreativ ist. Schaut es euch am besten selber an. Relativ drömeliger Inhalt (Taccos und deren Sauce) aber tolle Umsetzung im Videoportal Vimeo.

Und, eure Meinung dazu? Danke an Alex für die E-Mail mit diesem Video!

coconutWiFi: WLAN anzeigen

27. Februar 2010 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Mit der Freeware coconutWiFi könnt ihr euch unter Mac OS X die verfügbaren drahtlosen Netzwerke anzeigen lassen. Dabei wird genau angezeigt, ob es sich um ein abgesichertes oder ein offenes WLAN handelt. Die Software ist schon einen Tick älter, liegt aber auch in einer etwas aktuelleren Version 3.0 Beta 1 vor. Aus der gleichen Schmiede kommt übrigens die coconutBattery, ein Tool, mit dem ihr euch über den Ladezustands eures Akkus informieren lassen könnt.

Als Alternative zu coconutWiFi sei auch noch einmal der ebenfalls kostenlose iStumbler genannt. Dieser zeigt zusätzlich Bluetooth & Co an.

Neue Version von Launchy erschienen

26. Februar 2010 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Fast hätte ich gemeint, Launchy wäre gestorben. Das Programm läuft zwar, wurde aber scheinbar nicht mehr weiter entwickelt. Von wegen. Schon seit Dezember existiert eine neue Betaversion (Version 2.50 Beta 1). Mit dabei ist auch ein neuer Programmierer, der das Projekt ein wenig antreiben soll. Ich muss gestehen: Windows 7 hat ein verdammt gutes Startmenü, sodass ich Launchy als alternativen Programmstarter eigentlich kaum noch benötige. Zumindest nicht zum reinen Starten von Programmen. Für diverse Spezialaufrufe ist es allerdings immer noch zu gebrauchen.

So, was ist denn nun neu in der Version 2.50 Beta 1 von Launchy?

Intel und AMD

26. Februar 2010 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Den wollte ich euch nicht vorenthalten: Zombie-Roboter! 😉

Drauf klicken zum Vergrößern! [via]

CeBIT-Gastbeiträge

26. Februar 2010 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

Moin Moin zusammen! Wie der geneigte Leser sicherlich weiss, bin ich in der nächsten Woche auf der CeBIT. Natürlich habe ich keine Zeit für lustige Messepartys, sondern werden den ganzen Tag von früh bis spät auf den Beinen sein, um neue Technik zu sehen, anzupacken und auszuprobieren. Sofern es spannende Dinge gibt, werdet ihr diese sicherlich hier oder in meinem Arbeitsblog (abonnieren lohnt sich, wir verlosen bald einen PC) lesen können. Ach ja, ich laufe da ja so rum und verteile auch Lose an Leute, die mich ansprechen. Die Losanzahl ist begrenzt, zu gewinnen gibt es auch was. Näheres hier.

Ich wollte zwar schon am 03.03.2010 auf der CeBIT sein, aber an diesem Tag bin ich München, da eröffnet unser erster Store. Ihr trefft mich aber am 04. / 05. und 06.03.2010 auf der CeBIT. von Früh bis spät.

Firefox: Transparenz mit AeroBuddy

25. Februar 2010 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Windows, geschrieben von: caschy

Viele Benutzer passen sich ihr System optisch an. So wie es ihnen eben gefällt. Wer die Optik und Transparenz von Windows 7 mag, der möchte vielleicht seinen Firefox auch ein wenig anpassen. AeroBuddy heisst die Lösung via Erweiterung.  Die Erweiterung basiert auf der bekannten Kreation Glasser, bringt aber eben mehr Features mit.

Nach der Installation wird euer Firefox auf jeden Fall transparenter daher kommen. Zu beachten ist aber, dass solche Erweiterungen nicht mit jedem Theme kompatibel sind.

Thunderbird 3.0.2 und Portable Thunderbird 3.0.2

25. Februar 2010 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Hach Leute, was soll ich euch mit vielen Wörtern über Thunderbird langweilen? Ihr wisst, dass das ein kostenloses Mailprogramm ist – und ihr wisst, wie ihr es zu benutzen habt. Deswegen weise ich einfach nur mal so auf die neue Version hin, die auf den Mozilla-Servern aufgetaucht ist (Changelog). Wie immer gibt es Thunderbird für Windows, Linux und Mac OS X. Ich selber kann Thunderbird unter Mac OS X immer noch nicht nutzen, da ungelesene E-Mails immer noch nicht im Dock angezeigt werden (Google Mail, IMAP, Unterordner / Labels). Hatte ich ja schon einmal etwas zu geschrieben.

Unter Windows gibt es meiner Meinung nach keine wirkliche kostenlose Alternative zu Thunderbird, deshalb ist er auf dieser Plattform auch noch das Programm meiner Wahl, wenn es um das Empfangen von E-Mails geht. Wie immer habe ich für alle Ausprobierer und USB-Stick-Nutzer die aktuellste Version von Thunderbird zu einem portablen Päckchen zusammen geschnürt. Viel Spaß damit: Download Portable Thunderbird 3.0.2 für Windows.

Schockvideos vs. Botschaft: was zieht mehr?

25. Februar 2010 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Im August hatte ich hier im Blog mal ein Schockervideo (Unfall wegen einer SMS) veröffentlicht. Eine Sammlung von Dingen, die passieren kann, wenn man zum Beispiel SMS schreibt während man Auto fährt. Viele bekannte Videos dieser Art setzen auf viel Blut und Leid, aber es geht auch anders. Das folgende Video ist zwar keiner der von mir geliebten Kurzfilme, wohl aber eine tolle Kampagne, warum man einen Gurt während der Autofahrt anlegen sollte. Einfach nur toll gemacht.

Wie schaut es bei euch aus? Bewirken solche Videos etwas bei euch? Oder schaut ihr euch die an, zuckt kurz mit den Schultern und vergesst das Gesehene? Und nachdem ihr nun ein Video mit Botschaft gesehen habt, möchte ich euch noch etwas zum Thema Arbeitsunfälle zeigen. Sind schon älter, in der Thematik aber immer noch aktuell.

Feedburner Statistiken

24. Februar 2010 Kategorie: Google, Internet, Windows, WordPress, geschrieben von: caschy

Blogger sind Statistik-Freaks. Ist so. Ganz viele von uns nutzen Google Feedburner um den RSS-Feed auszuliefern. Das ist praktisch und bietet noch einen Mehrwert: nämlich Statistiken. Diese kann man öffentlich zugänglich machen (so wie ich hier) oder auch verstecken. Die Gründe sind unterschiedlich, manchen Bloggern ist es egal, wie viele Leser den Feed abonniert haben, andere verschweigen oder schönen die Zahlen aus anderen mir nicht bekannten Gründen. Mir ist ein Blog bekannt, dass mehrere tausend Leser mehr anzeigt, obwohl es diese nicht hat – man möchte damit wohl Interesse erwecken…

Wie auch immer: sofern das Auslesen der Statistiken im Konto der Blogger erlaubt wurde, dann kann man auch darauf zugreifen. Einfach die Feedburner-URL besorgen und diese in das portable Tool Feed Counter eingeben. Dieses liest dann die Statistiken aus, nicht nur für den aktuellen Tag, sondern auch für einen von euch festgelegten Zeitraum. Die Statistiken können auch in das csv-Format exportiert werden. [via]

Ordner synchronisieren

24. Februar 2010 Kategorie: Apple, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Sag niemals nie – oder so. Im Oktober 2008 hatte ich die Freeware Synkron zum ersten Mal hier im Blog erwähnt. Aber eben nur erwähnt, nicht produktiv genutzt. Dabei ist Synkron wirklich praktisch: für Windows, Linux und auch Mac OS X zu haben. Eine portable Variante steht für Windows-Benutzer auch bereit. Wer also auf mehreren Plattformen unterwegs ist, kann mit einer vertrauten Freeware seine Ordner synchronisieren.

Habe ich nun hier gerade live im Einsatz. Gefällt mir fast besser als Backuplist+. Aufgabenplaner, verschiedene Jobs usw. alles möglich. Gefällt mir – und deshalb die zweite Erwähnung (und für die, die 2008 noch nicht mitgelesen haben) 🙂

TinkerTool 4.0: versteckte Funktionen in Mac OS X aktivieren

24. Februar 2010 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Das TinkerTool von Marcel Bresink ist in der neuen Version 4.0 erschienen. Das TinkerTool hatte ich schon vor einiger Zeit in einem Beitrag zu meinen eingesetzten Programmen unter Mac OS X erwähnt, dieses aber nicht mit einem Screenshot vorgestellt.

Ich selber finde Programme wie das TinkerTool sehr praktisch, erlaubt es mir doch, unter einer „bunten“ Oberfläche diverse Einstellungen vorzunehmen, die ich mir sonst mühselig irgendwo zusammen suchen müssen. TinkerTool 4.0 ist Freeware, weitere Screenshots findet ihr hier. Als Alternative sei auch Secrets genannt, welches ich in einer Linkpeitsche mal erwähnte.

Windows Browserauswahl Reloaded

23. Februar 2010 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Das Thema Browserauswahl unter Windows ist noch ganz frisch. Ab Mitte März werden wir Windows-User es im reellen Leben sehen. Bereits jetzt gibt es eine Seite von Microsoft, die zeigt wie die Browserauswahl aussehen wird und wie sie funktioniert: Browserchoice.

Die Seite arbeitet so wie das kommende Microsoft-Update: die ersten Browser werden zufällig dargestellt, wie auch letzten sieben. Neben den bekannten Schwergewichten Firefox, Internet Explorer, Opera, Google Chrome und Safari mischen auch Maxthon, K-Meleon, Flock, Avant und Sleipnir beim Kampf um die Gunst der Benutzer mit. Ich selber halte das alles für Quatsch, denn schließlich könnten bald Grundsatzdebatten zu allen bereits in Microsoft Windows enthaltenen Zusatztools losbrechen. Vielleicht gefällt es zum Beispiel den Machern des VLC bald nicht, dass der Media Player standardmäßig dabei ist und und und. Danke an Torsten für die Info über Browserchoice!

LogMeIn: Remote Administration und Desktop Sharing

23. Februar 2010 Kategorie: Apple, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Ich bin ja großer Fan von TeamViewer, einem Programm (für den Privatgebrauch kostenlos) mit dem ich mich remote bei anderen Leuten auf dem PC einloggen kann. Mittlerweile gibt es die Version 5 (auch portabel) für Windows und die Version 4 für Mac OS X. Allerdings muss fairerweise gesagt werden, dass ihr mit der 4er-Version vom Mac aus auch auf 5er-Clients mit Windows zugreifen können. Das zu TeamViewer. Auch LogMeIn bietet Software für den Windows- als auch den Mac-User an (auch kostenlos für den Privatgebrauch).

Ganz neu bei LogMeIn: Desktop Sharing via Web. Dabei muss der Host bisher ein Windows-Computer sein. Dieser führt eine kleine Exe aus und ist damit schon der Server. Nun kann mittels einer Identifikationsnummer auf den Rechner geschaut werden. Reines Desktop Sharing mit bis zu 100 Zusehern.

Windows Live Writer 2010: neue Screenshots

22. Februar 2010 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, WordPress, geschrieben von: caschy

Hell yeah. Ich weiss, dass der eine oder andere Blogger hier den Windows Live Writer benutzt. Meiner Meinung nach der beste Client um unter Windows zu bloggen, sofern man Software benutzt und nicht im Backend von WordPress bloggt. Damals als ich nur Windows nutzte war der Windows Live Writer das Werkzeug meiner Wahl, um diesen kleinen Blog (den ihr jetzt lest) zu beackern. Seitdem ich aber Windows und Mac OS X benutze, ist es natürlich Essig mit dem Windows Live Writer – denn den gibt es ja unter Mac OS X nicht. War für mich gar nicht so einfach, mich an das Backend von WordPress zu gewöhnen, mittlerweile nutze ich es aber nur noch.

Jetzt sind neue Screenshots zum Windows Live Writer 2010 aufgetaucht. Absolut schick. Gerade Office 2007-Nutzer sollten sich zurecht finden, da Microsoft dem kostenlosen Blogging-Tool ja die Ribbon-Oberfläche spendiert hat. Vergleicht man die Screenshots, dann sieht man auch die Design-Ähnlichkeiten zu Office 2010. Gut gemacht, Microsoft!

Selbstmord: Günter Freiherr von Gravenreuth ist tot

22. Februar 2010 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Rechtsanwalt Gravenreuth sollte in der Szene eigentlich jeder kennen, oder? Gerade kam die Info, dass sich der Münchner Anwalt, bekannt geworden durch Abmahnungen im IT-Bereich, selbst erschossen hat. Erst wollte ich den Gerüchten bei Twitter, Gulli & Co nicht glauben, doch ich selber kenne Menschen aus „der Szene“, die mir eben definitiv bestätigten, dass er sich erschossen hat (nein, ich darf keine Namen nennen). Kein Fake. Definitiv Selbstmord. Ob es an der vor kurzem stattgefundenen Verurteilung gelegen hat? Übrigens: Freudige Kommentare werde ich löschen. Abmahnungen hin oder her – es handelt sich immer noch um ein Leben…

Update: Michl schreibt folgendes in den Kommentaren: “Finanzprobleme, die nicht ausgestandene Strafsache, der Verdacht auf Krebs – letztlich aber schwere Beziehungsprobleme und der Entzug seines sozialen Umfeldes, sind laut seinen letzten Worten die Hintergründe”