Cog – kostenloser und schneller Mediaplayer für Mac OS X

iTunes ist praktisch. Auf jeden Fall. Aber sicherlich nur für diejenigen, die ihre Musik komplett von diesem Programm verwalten lassen. Zu diesen gehöre ich nicht. Ich lasse nichts in irgendwelche Librarys kopieren. Ich gehöre zu den oldschooligen Typen, die eine aufgeräumte Ordnerstruktur haben. Nach Alben sortiert will ich auch nicht groß abspielen. Ich habe oftmals unsortierte Einzeltitel.

Außerdem müssen auch Windows-Kisten auf die Musik (die sich im LAN befindet) zugreifen können. VLC und Songbird machen auf dem Mac auch nicht wirklich Spaß (mir zumindest). Aber ich habe eine minimalistische Alternative bei Florian gefunden: Cog.

cog

Eigentlich braucht man über dieses feine Stück keine großen Worte verlieren: es erfüllt meine kargen Wünschen. Cog ist auch bei wirklich großen Sammlungen superschnell und kann zudem Ordner monitoren.

Updater für Portable Google Chrome

Lange Rede, kurzer Sinn: hier hatte ich gefragt, ob jemand Lust hätte, einen Updater für die portable Version von Google Chrome zu basteln. Tjo – nicht einmal ein Tag ist vergangen und der Updater ist fertig. Mein alter AutoIt-Spezi Bene hat zugeschlagen und es nach meinen Ideen umgesetzt.

Dock-2

Doch zuerst einmal: Wofür ist der Updater überhaupt gut? Die portable Version von Google Chrome war bisher nicht updatefähig. Also so automatisch. Nur manuell. Das liegt nicht an Chrome, sondern an Googles Updatepolitik. Installiert man Chrome richtig, so läuft im Hintergrund ja der Updateservice – dies ist bei der portablen Version nicht der Fall.

Kostenlose Sicherheitslösung: Microsoft Security Essentials veröffentlicht

Bereits im Juni hatte ich die Betaversion der kostenlosen Sicherheitslösung namens Microsoft Security Essentials hier im Blog vorgestellt. Heute erschien dann die für jedermann kostenlose Finalversion. Microsoft möchte damit sicherstellen, dass auch Anwender über ein sicheres System verfügen, die vielleicht aufgrund eventueller Kosten für ein „normales“ Sicherheitsprogramm lieber ungeschützt unterwegs sind.

2009-09-29_175957

Ganz ehrlich: es gibt viele kostenlose Sicherheitslösungen. Trotzdem werde ich dem Produkt aus dem Hause Microsoft mal eine Chance geben. Sicherlich, mit momentanen 55 Megabyte ist es kein Leichtgewicht im Arbeitsspeicher – aber who cares? 😉

BootRacer: wie schnell bootet dein Windows?

Wieder einmal eine kleine (unnütze?) Spielerei in Softwareform: der BootRacer. Er misst die Zeit, die euer PC braucht, um betriebsbereit zu sein:

2009-09-29_113646

Wie ihr seht: relativ normal alles bei mir. Mein System mit Windows 7 Ultimate hat zwei Gigabyte DDR2-RAM (mehr macht das olle MSI-Board leider nicht mit) und eine SATA2-Festplatte als Bootmedium. Als Prozessor verrichtet ein AMD XP5000+ seinen Dienst. Automatisch startet nur der Google-Updater und AVAST! als Antivirus-Programm. Ach ja, der Bootracer läuft unter Windows Vista und Windows 7. Wie schnell bootet ihr?

Portable Google Chrome 3.0.195.24

Neue Betaversion aus dem Hause Google: Google Chrome 3.0.195.24. Neue Features sind nicht dazu gekomen, es wurden lediglich Bugs gefixt. Allerdings haben die Loader ein neues Icon erhalten. Jochen hatte mir eine E-Mail geschickt und mir mitgeteilt, dass er für seine Bekannten auch die portablen Versionen bastelt – und eben Icons von höherer Qualität für die Loader nimmt. Die findet ihr jetzt in dieser Version auch vor. Wie ihr seht: es sind nun auch die Chrome-Icons und nicht die für Chromium.

2009-09-29_092905

In seiner E-Mail kam auch die Idee nach einem automatischen Updater auf. Hatte ich ja schon einmal vor – aber eben dank fehlender Zeit nicht weiter verfolgt. Folgendes ist ja der Fall: nur ein fest installierter Chrome-Browser kann automatisch aktualisiert werden, da im Hintergrund der entsprechende Google-Dienst läuft. Dies ist ja zum Glück bei der portablen Version nicht der Fall.

KeePassX 0.4.1 erschienen: Passwörter sichern speichern und verschlüsseln

Mein absolutes Lieblingstool für das sichere Aufbewahren von Passwörtern ist gestern in der neuen Version 0.4.1 erschienen. Lieblingstool weil Open Source, portabel und für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar. Des Weiteren lassen sich die mit 256 Bit verschlüsselten Dateien mit euren Passwörtern wunderbar in einer (auch portablen!) Dropbox lagern und somit wunderbar überall unter jedem Betriebssystem nutzen. So muss das sein 🙂

kpx041

KeePassX liegt natürlich auch in deutscher Sprache vor. Weitere Screenshots könnt ihr hier begutachten.

xpize: Schöneres Windows XP für alle

Wer dieses Blog schon wirklich lange mitliest, der weiss, dass ich mein Betriebssystem maximal wenige Wochen im optischen Ursprungszustand belasse. Windows XP war ein echter Traum. Es gab Hunderte Themes und kleine nützliche Zusatzprogramme. Allerdings hatten viele Leute, die am PC nicht ganz so bewandert waren, oftmals Probleme irgendwelche Tweaks anzuwenden. Für die gab es dann das im Titel erwähnte xpize. Quasi ein Komplett-Rundum-Sorglospaket. Installieren, Thema aussuchen und  fertig. Wahrscheinlich war es diese Einfachheit, die mich bisher davon abgehalten hat, von diesem Programm zu berichten

xpsize

Mac: Portable Google Chrome 4.0.212.1

So, nach langer Zeit mal wieder etwas für die Mac OS X nutzende Front: die aktuelle portable Developer-Version von Google Chrome. Entpacken und starten. Alle Einstellungen verbleiben innerhalb der App.

Dock

Natürlich ist die Mac-Version noch nicht soweit wie auf Windows – aber als portabler Browser zum „mal eben Ausprobieren“ eine tolle Alternative. Download Portable Google Chrome 4.0.212.1 für Mac OS X (getestet auf 10.6.1 Snow Leopard).

Rechner automatisch herunterfahren

Mit dem Vista Shutdown Timer hatte ich vor 1,5 Jahren auf eine Software hingewiesen, mit der ihr euren Computer automatisch zeitgesteuert herunterfahren könnt. Da es für jedes Programm meistens gleich gute Alternativen gibt, sei euch hier mal eben TOff ans Herz gelegt. Dieses portable, kostenlose Programm kann euren Computer auch automatisch herunterfahren, neustarten, in den Ruhezustand versetzen und noch mehr. Allerdings könnt ihr nicht nur die Zeit als Kriterium angeben. Auch Nichtaktivität der Netzwerkkarte oder eine unbenutze Tastatur kann ein Kriterium sein.

2009-09-27_162558

Die c’t drei Mal kostenlos lesen

Moin zusammen! Andy hat mir eine E-Mail geschrieben und uns darauf hingeweisen, dass es die c’t wieder einmal in einem Mini-Abo kostenlos gibt. Das Abo endet automatisch. Das heißt: Anmelden, drei Mal die c’t kostenlos bekommen und nichts beachten: die Zustellung endet automatisch.

299412534731219711aboimage1

Also zuschlagen und lesen 🙂



Seite 1 von 1012345678910