Firesave 0.4

31. Januar 2007 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

screenshot 2007-01-31 1Wie auch Thundersave hat nun auch Firesave Version 0.4 erreicht. Firesave ist ein Programm, um das Programm- und Profilverzeichnis von Mozilla Firefox zu sichern. Des Weiteren verfgt Firesave ber eine Restorefunktion. Eine genaue Beschreibung zur einfachen Erstkonfiguration gab ich hier.

Was ist neu in Version 0.4? Bisher gab es keine Fehlermeldungen, falls Programm-, Profil- und/oder Backupverzeichnis in der INI-Datei falsch deklariert wurden. Wird jetzt ein falscher Pfad angegeben (z.B. durch Tippfehler eurerseits), so gibt Firesave ber ein VBS-Script eine Fehlermeldung aus und sagt, welches Verzeichnis fehlerhaft eingegeben wurde.

Diese Datei bentigt kein Entpackprogramm. Sie wurde mit dem 7Zip SFX Modul erstellt. Einfach mit einem Doppelklick und der Pfadangabe entpacken. Dateigrsse ca: 433 KB

Download von www.box.net

Google Kalender und Vista synchronisieren

31. Januar 2007 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von: caschy

Windows Vista bringt einen Terminkalender mit. Toll. Kann ich aber ohne Frickelei oder WebDav nie sehen, was nun abgeht, wenn ich nicht am Rechner bin. Vorbildlich: Die Kalender sind im Format *.ics gehalten – und damit mit fast jedem Programm lesbar.

Auch Freund Google bietet Onlinekalender an, die entweder ffentlich oder privat sein knnen. Wenn wir nun dem Windows Kalender sagen, wie die private Adresse unseres Kalenders ist, so knnen wir diesen synchronisieren.

Dazu besucht man die Einstellungsseite seines Google Kalenders und klickt auf den Kalendernamen.

screenshot 2007-01-31 1

Im nun erscheinenden Fenster findet man recht unten folgendes Bild vor:

screenshot 2007-01-31 2

Hier kopieren wir uns die Linkadresse des grn unterlegten ICAL-Symbols.

Im Windows Kalender whlt man nun unter dem Punkt „Freigabe“ die Option „Importieren“ an. Dann noch fix die Linkadresse eingefgt, dem Kalender nen Namen gegeben – und den Aktualisierungsintervall eingestellt – fertig!

Wermutstropfen: Termine & Co knnen nur im Google Kalender erstellt werden – unter Windows Vista kann man nur lesenderweise zugreifen.

Mir reichts aber 🙂

Mittags unterwegs

31. Januar 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Da hat die Nadine einen Wschekorb in Werbeprospekten entdeckt. Scheinbar aus Bast. Also mal zum Bettenlager gedst (wer sich ein Windows Vista kauft, der darf der Frau auch mal die Anschaffung eines Haushaltsgegenstandes nicht verwehren ;)).

Das Ding war ungefhr so gross, wie in der Werbung (A4) abgebildet. Zwei Wscheteile und der Korb ist voll. Leuchtet mir sogar ein, das Moped nicht zu kaufen. Eine andere interessante Truhe entdeckt. War nur eine von da. Schild drauf: Gross 59,99, Klein 39,99. Mhh, ist das nun die kleine oder groe? Kauf eh nicht vorgenommen, da der Bast schon Schimmel angesetzt hat.

Also mal weiter durch die Lden. Da ich eine kleine Affinitt zum Kolonialstil habe, ist mir gleich diese Truhe ins Auge gesprungen:

truhe

80 Euronen der Spass. Ich darf nicht an Mark denken…. (160 Maaaaaaaak? Bisse bescheuert?). Konnte ich mir wenigstens ohne Diskussion die Augen nach ner neuen Schreibtischlampe verdrehen. Fr 27 Euro dann eine Touchlampe gefunden, die man berhrungsintensiv in drei Stufen regeln kann. Geiles Teil.

lampe

Danach Hunger gelitten. Mal schnell zum Bcker meines Vertrauens. Der Lebenshilfebcker hat die besten Preise. Und noch besser: die Jungs sind immer freundlich und supernett. Die haben echt die Ruhe weg. Kann sich der Mensch ohne Behinderung mal echt ne Scheibe von abschneiden…

Vista per Upgrade

31. Januar 2007 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Wie ich hier bereits schrieb, sollte es nicht mglich sein, mit einer Upgrade-DVD von Windows Vista ein Betriebssystem auf eine blanke Festplatte zu bannen.

Nachdem ich mich durch Foren und Newsgroups gewhlt habe, scheint es doch eine Mglichkeit zu geben.

Folgende Plots:

Windows XP bereits auf der Festplatte: Keine Probleme mit einer Upgrade-DVD.

Kein Windows XP: XP installieren und freischalten, Upgrade auf Windows Vista. Zeitaufwand definitiv zu hoch.

Blanke Festplatte: Windows Vista mithilfe der Upgrade-DVD ohne Seriennummer installieren. Aus Vista heraus das Setup noch einmal ausfhren. Benutzerdefinierte Installation whlen und den Upgrade-Key eingeben. Nach der Installation das alte Verzeichnis „windows.old“ lschen. Zeitaufwand definitiv geringer als bei Version zwei. Rein technisch ist nun auch jeder in der Lage ohne Windows XP eine Upgrade-DVD von Vista zu nutzen. Lizenztechnisch definitiv verboten. Allerdings sollte man bedenken, dass eine SBE Vollversion mit rund 100 Euro zu Buche schlgt – eine Retail-Upgrade-DVD mit knapp 200. Ist also sinnvoll auf die tolle Verpackung zu verzichten.

So die graue Theorie – nachvollziehen konnte ich es noch nicht, da ich hier eine Vollversion liegen habe und mir mein Upgradepaket von Microsoft noch nicht geliefert wurde.

Sinnigerweise macht man nach der Installation und Aktivierung ein Systembackup mit Acronis True Image. Ist immer noch die schnellste Mglichkeit sein System wieder aufzuspielen. Funktioniert natrlich nur, wenn man in der Zwischenzeit nicht zuviel Hardware ausgetauscht hat.

YouTube Spider

30. Januar 2007 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Wenn man bedenkt, wie umstndlich es frher war, Videos von YouTube herunterzuladen und zu konvertieren. Unglaublich. Doch nun gibt es die einfachste Art, YouTube Videos offline zu schauen – auch im MPG-Format. Denn aus der Trkei kommt nicht nur Dner sondern auch YouTube Spider.

Doch keine Sorge, die Software kann auf die deutsche Sprache eingestellt werden. Mittels YouTube Spider ist es mglich, YouTube Videos zu suchen, zu favorisieren, herunterzuladen oder auch zu konvertieren. Alles in einem kleinen bersichtlichen Programm.

Habe es gerade mal mit einem Video (es werden Kartentricks dargestellt) ausprobiert und bin angenehm berrascht. Einfacher geht es nicht.

Auf dieser Seite gibt es Screenshots und eine Downloadmglichkeit fr das Freewareprogramm.

Ach ja – und immer an die jeweiligen Copyrights denken 😉

Googlemail ungleich GoogleMail?

30. Januar 2007 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

googlemailGoogles Maildienst heisst hierzulande mittlerweile GoogleMail, statt früher Gxxxx (siehe Heise vom 10.05.2005). Seitdem bekommt der Nutzer bei der Anmeldung nur die Möglichkeit eine Email mit der Endung @googlemail.com anzulegen.

Witzigerweise ist man trotzdem erreichbar, wenn eine Mail an @gxxxx.com geht. Klingt komisch – ist aber so. Und ich find’s gut.

Falls jemand zu GoogleMail eingeladen werden möchte – ich hab noch 150 Einladungen übrig. Nutze den Dienst bereits lange – und bin zufrieden.

Caschy verschickt die Viren!

29. Januar 2007 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Ist natrlich vlliger Humbug. Das eine oder andere Mal erreichte mich ein Kommentar – oder ein Feedback – in dem ich gefragt wurde, warum manche Virenscanner etwas merkwrdiges in den Dateien ThunderbirdLoader.exe / FirefoxLoader.exe / Thundersave.exe und Firesave.exe finden.

Ganz einfach: Die besagten Dateien sind kompilierte Batchdateien. Sie beinhalteten zustzlich noch einige andere Dateien – z.B. eine Datei, die Thunderbird oder Firefox vor dem Backup beendet – falls gewnscht. Des Weiteren sind Com-Dateien enthalten, die die einzelnen Strings aus den Konfigurationsdateien auslesen. Um den ganzen Spass zustzlich zu minimieren, ist der Krempel auch noch stark mit UPX komprimiert.

Also, keine Sorge, alles sauber – oder hlt man mich fr so bld, hier unter meinem Namen Viren zu vertreiben? Dafr nutze ich Tauschbrsen und anonyme Homepages 😉

Testwillige knnen auch gerne einen Online Virenscanner um Rat fragen.

Warum ich das hier schreibe? Damit ich jedesmal als Antwort auf diesen Beitrag verlinken kann 🙂

Datt nenn ich Humbug

29. Januar 2007 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Tja, wer sich legalerweise eine Upgradeversion kauft, ist mal wieder der Gearschte. Die Upgradeversion von Windows Vista setzt ein installiertes und aktiviertes Windows XP voraus. Toll, wa? Hat man sein XP dann installiert und aktiviert, darf man unter XP die Vista Upgrade-CD einwerfen und auswhlen – ob man ein frisches Setup machen will – oder die vorhandene XP-Version „aufrstet“.

Quelle: Microsoft Support

Die grsste Scheisse, die mir je untergekommen ist…heisst sinnigerweise fr die Person mit der Upgradeversion folgendes:

XP installieren (falls nicht vorhanden) – aktivieren. Vista aufdaddeln – und vom blanken System ein Vollbackup mit Acronis True Image machen.

Kerr, wieso fragt man nicht den vorhandenen XP Key nach der Vistainstallation ab und berprft diesen?

Ganz aus statt Standby

29. Januar 2007 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Was es nicht gibt – um meinen PC mit Vista herunterzufahren, klicke ich auf den „Orb“, whle den kleinen Haken neben dem Schloss an und muss „Herunterfahren“ whlen.

power1Diese Einstellung ist natrlich umstndlich – finde ich. Sinniger wre es, den Rechner mit einem Klick auf den Button herunterzufahren, der ganz links im Bild zu sehen ist.

Macht er aber nicht. Da geht er nur in den Standbymodus. Klingt komisch – ist aber so.

Aber wer suchet, der findet. Jedenfalls hab ich mich vorhin mal durch die gut versteckten Funktionen der Energieoptionen gehangelt – und bin fndig geworden.

So stellt man ein, dass der PC komplett herunterfhrt: Man klicke auf den „Orb“ und gibt im Suchfeld des Startmens das Wort „energie“ ein. Ein rascher Klick auf Enter bringt uns zu den Energieoptionen. Hier whlt man den markierten, jetzigen Energiemodus aus und klickt auf „Energiesparplaneinstellungen ndern“.

power2

Im folgenden Fenster whlt man: Erweiterte Energieeinstellungen ndern. Im nun erscheinenden Menfenster begibt man sich zum Punkt „Netzschalter und Laptopdeckel“. Als Unterpunkt findet sich: „Netzschalter im Startmen“. Dort kann man die Option von Energie sparen auf Herunterfahren whlen. Das war es auch schon – nachdem man die nderungen bernommen hat, fhrt der PC in Zukunft direkt komplett runter 🙂

power3

RSS Reader und Vista

28. Januar 2007 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Ich nutze keine Onlinedienste zum Verwalten meiner RSS Feeds. In den letzten Wochen der Windows XP Zeit nutzte ich den RSS Bandit – welcher auch unter Windows Vista luft. Heute wollte ich aber einen neuen Feed abonnieren – und nix ging. Wurde irgendein Menpunkt aufgerufen machte das Ding die Grtsche.

Also mal einen anderen RSS Reader unter die Lupe genommen: Snarfer. Kurz gesagt – alleine das lustig anzuschauende Maskottchen hat es mir angetan 🙂

snarfer2

Snarfer luft 1a unter Windows Vista – ist einfach zu bedienen und bisher sehr zuverlssig. Mit einem deutschen Sprachpaket kann man den Reader auch eindeutschen. Hier gibt es noch einige Screenshots. Freeware,Spy- und Malwarefrei – aktuell in Version 0.7.1 zu haben.