1991: Das Jahr, in dem Microsoft das Smartphone hätte erfinden können

15. April 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Tja, so kann es gehen. 1991 stellte ein ziemlich schlauer Kopf bei Microsoft seine Vision des Smartphones vor. Der schlaue Kopf war seinerzeit Microsoft Chief Technology Officer. Der damals eingereichte Entwurf war noch kein Smartphone als solches, eher eine elektronische Geldbörse mit allerlei nützlichen Zusatzfunktionen.

Schon 1991 konnte man auf Nathan Myhrvolds Entwürfen das sehen, was wir auf unserem heutigen Smartphones vorfinden: Kalender, Apps, Mail / Co. Das Gerät lag damals bei angedachten 400 – 1000 Dollar, in etwa die Summe, die wir bei heutigen High End-Smartphones vorfinden. Doch vielleicht war die Zeit eine falsche: Microsoft lehnte den Entwurf ab – und wie dann alles kam, wissen wir alle selber: es wurden irgendwann keine Smartphones, sondern Pocket PCs gebaut. (via, via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25423 Artikel geschrieben.