10 Jahre .tech-Domain für 38 Euro

27. Februar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Domainnamen sind ja immer so ein Ding. Ich habe im Laufe der Jahre einige angesammelt, vielleicht läuft einiges im Leben ja mal anders und ein Umplanen wird fällig. Meine .de-Domains habe ich immer für kleines Geld bei Schlundtech registriert, Server und so brauche ich nicht, ich trenne die Domains da lieber. Habe auch eine .blog-Domain geschossen und eben kam noch eine .tech-Domain dazu. Die gibt es bei verschiedenen Anbietern, beispielsweise 1&1. Kostet da rund 2,49 Euro pro Monat im ersten Jahr. 2014 hatte sich Radix FZC aus Saudi-Arabien die .tech-Vergabe geschnappt und ich muss gestehen, dass ich nicht weiss, wer alles diese Top Level-Domain einsetzt. Gibt ja unzählige, sodass man sich das passende suchen muss. 

Aber darum soll es nicht gehen, sondern über einen Sonderpreis. Radix FZC haut über Stacksocial 10 Jahres-Abos für die .tech-Domains raus. Kosten 40 Dollar, also umgerechnet knapp 38 Euro. Bei Stacksocial kann man den Coupon-Code kaufen und dann bei get.tech einlösen. Die Domainverwaltung ist englischsprachig, ist aber leicht verständlich. Mailboxen oder -Weiterleitung ist an Bord (man kann natürlich den Gmail-Trick nutzen, macht aber wenig Sinn) – und natürlich die ganzen Geschichten wie IP des Servers, DNS und Co justierbar.

Falls ihr – so wie ich-  da zuschlagt, dann achtet drauf: Bei der Auswahl der 10 Jahre Lizenz (wie bei Stacksocial nach Kauf auch beschrieben) ist standardmäßig eine Privacy Protection dabei. Die kostet 50 Dollar, kann aber abgewählt werden. So hat man den .tech-Spaß für knapp 38 Euro – und kann damit 10 Jahre herumfuhrwerken. Und dann kann man ja immer noch sehen, ob man da bleibt oder umzieht.

Transparenz: Wenn ihr das Angebot über Stacksocial wahrnehmt, dann bekomme ich eine kleine Provision. Das ist aber nicht der Grund, weshalb ich über dieses Angebot schreibe. Ich habe es selber in Anspruch genommen und finde es passend für das Blog. Falls ihr über meinen Link zuschlagt: Danke!

Update 28. Februar: Allen Interessierten sei angeraten, die Macher via Twitter zu nerven, warum kein https beim Setup-Vorgang angeboten wird. Entschuldigung, dass ich das nicht gesehen / überprüft habe.

(danke Florian2019!)

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25078 Artikel geschrieben.