1 Jahr Periscope: täglich werden 110 Jahre Livestreams geschaut

31. März 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_periscopeAm 26. März feierte ein noch recht junger Dienst seinen ersten Geburtstag: Periscope. Ein spannendes Jahr für den schnell als Konkurrent zu Meerkat aufgeploppten Dienst, der noch vor Fertigstellung der App von Twitter übernommen wurde. Während man sich schnell von Nutzerzahlen als geeignetes Mittel zur Messung des Wachstums verabschiedete, gibt es dennoch Zahlen zu Periscope, diese beziehen sich allerdings nur auf die App-Nutzung. So wurden in einem Jahr 200 Millionen Broadcasts erstellt, die dafür sorgen, dass täglich 110 Jahre Livestreams via Periscope geschaut werden.

Periscope_1year

Umso beeindruckender werden diese 110 Jahre täglich, wenn man bedenkt, dass hier tatsächlich nur Livestreams innerhalb der App gezählt werden. Replays und Streams, die im Browser oder via Twitter betrachtet werden, sind hier nicht berücksichtigt. Zum Vergleich. Im August 2015 vermeldete Periscope 40 Jahre geschaute Livestreams täglich. Abgesehen von der gestiegenen Nutzung, hat sich aber auch sonst viel bei Periscope bewegt, wie man dem Zeitstrahl unten entnehmen kann.

periscope_1year_02

Ob Periscope auch das zweite Jahr so erfolgreich absolvieren wird, darf gerne angezweifelt werden. Facebook bietet mittlerweile eine ähnliche Funktion, hat allerdings den Vorteil, dass in der Regel direkt mehr Menschen erreicht werden als via Periscope. Wird sicher ein spannendes Jahr für Livestreamingdienste. Der Bedarf daran scheint jedenfalls vorhanden zu sein, nun gilt es, sich als Dienst in eine komfortable Position zu bringen, um nicht den MySpace-Weg zu gehen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7916 Artikel geschrieben.